Die Frist für ausgesuchte Rehakliniken, als Ersatzklinik tätig zu sein, wurde vorerst bis zum 31. Mai 2021 verlängert. „Patienten, die bereits abklingende Symptome bei COVID-19 aufweisen, sowie Patienten mit anderen Krankheiten können in ausgewählten Rehakliniken versorgt werden“, sagt MV-Gesundheitsminister Harry Glawe. Insgesamt gibt es in MV fünf Ersatzkliniken: die Klinik Malchower See; das Tessinum in Tessin, die Median Klinik Bad Sülze, die Medigreif Parkklinik Greifswald sowie Bethesda Klinik Neubrandenburg.

Rehakliniken als Ersatzkrankenhäuser sind eine wichtige Unterstützung bei der Versorgung von Patienten und Entlastung der Krankenhäuser. Aktuell liegen 285 Menschen mit Coronainfektion in Krankenhäusern, 70 davon auf Intensivstation und 62 mit Beatmung. 14 Patienten mit Coronainfektionen werden in den Rehakliniken behandelt.

PM/WM