Flughafenregion Neubrandenburg

Industrie- und Gewerbegroßstandort Trollenhagen – Investitionsfelder am Flughafen

Flughafenregion Neubrandenburg – Standortfaktoren

Für die Luft- und Raumfahrtindustrie bietet unsere Flughafenregion Neubrandenburg einen hochspannenden Standort. Hier ist noch ausreichend Platz auch für großflächige Produktions- oder Wartungsaufgaben, direkt am nachtflugfähigen und für alle gängigen Flugzeugtypen nutzbaren Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen.

  • Industrie- und Gewerbeflächen direkt am Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen
  • Entfernungen: Autobahn A20 = 13 km; Rostock = 150 km; Hamburg = 250 km; Berlin = 180 km; Stettin = 110 km
  • Bundesstraßen B96, B104 und B192
  • Bahnverbindung
  • Wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landkreises
  • Sportstadt (Olympiastützpunkt, Sportgymnasium); vielfältige Freizeitmöglichkeiten
  • Alle Schularten und Hochschule vor Ort; Krankenhaus der Maximalversorgung (Dietrich Bonhoeffer Klinikum)

Standortparameter Investitionsfeld 6

  • Sofort verfügbare, unbebaute und flexibel nutzbare Flächen von 1 ha bis 127 ha (Greenfield, teilbar, altlastenfrei)
  • vollerschlossen: 16 ha; teilerschlossen 111 ha
  • Größte Parzelle: 70,0 ha
  • Industriegebiet GI 67,5 ha, Gewerbegebiet GI 34,2 ha
  • eingeschränktes GEE 3,4 ha, Sondergebiet SOF 6,6 ha
  • GRZ 0,6 – 0,8
  • Brandbreite Internet: > 1GB/s
  • Unmittelbare Zuwegung zum Flugfeld möglich
  • Kaufpreis (VB): 12 Euro/ m²
  • Hebesätze: Grundsteuer B = 350 %; Gewerbesteuer = 380 %
  • Weitere Erschließung bedarfsgerecht durch Gemeinde (inkl. Gigabit-Internet)

Technische Daten zum Flughafen

  • Ziviler Verkehrsflughafen – Betrieb für mdst. 30 Jahre gesichert
  • Landebahn mit ca. 2.500 m Länge
  • Start- und Landebahnbefeuerung
  • Schwellen-, Anflug-, Anflugblitz- und Hindernisbefeuerung
  • Hubschrauberlandeplatz
  • GPS-Anflugverfahren über Start- und Landebahn 27/09

Aktuelles aus der Flughafenregion Neubrandenburg

#MSEwasserstoff – Digitale Auftaktveranstaltung zur Wasserstofftechnologie in MSE umreißt breites Spektrum politischer Forderungen, regionaler Voraussetzungen und technischer Möglichkeiten

#MSEwasserstoff – Digitale Auftaktveranstaltung zur Wasserstofftechnologie in MSE umreißt breites Spektrum politischer Forderungen, regionaler Voraussetzungen und technischer Möglichkeiten

Pünktlich um 10 Uhr startete am 25.11.2021 der Live-Steam zur digitalen Auftaktveranstaltung #MSEwasserstoff der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH (WMSE). Mit dem Schwerpunkt Mobilität und Logistik präsentierten Vertreter der kommunalen und der Bundespolitik, lokale und internationale Player der Wasserstofftechnologie – vom Erzeuger und Anbieter bis zu Entwicklern und Anwendern – gut drei Stunden lang die politischen Vorgaben und Erwartungen an die klimaschonende Zukunftstechnologie und bereits umgesetzte technische und infrastrukturelle Möglichkeiten.

mehr lesen
25.11.2021: Digitale Auftaktveranstaltung #MSEwasserstoff

25.11.2021: Digitale Auftaktveranstaltung #MSEwasserstoff

Mit der digitalen Auftaktveranstaltung zu #MSEwasserstoff am 25.11.2021 von 10.00 bis 13.00 Uhr unterstützt die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH eine neue, zukunftsorientierte Schlüsseltechnologie für den Landkreis und  seine Unternehmen.

mehr lesen