Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt im Land Mecklenburg-Vorpommern und ist als touristisch geprägte Region mit zahlreichen Seen – so dem größten Binnensee Deutschlands, der Müritz – sowie Wäldern und naturbelassenen Landschaften bekannt. Dank der zentralen Lage des Landkreises und der guten Infrastruktur sind die Hauptstadt Berlin, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste sehr gut zu erreichen. 

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schreibt zum 01.11.2021 die Besetzung der Planstelle der

Gleichstellungsbeauftragten (w/m/d)

mit 40 Wochenstunden für die Dauer von 5 Jahren aus.

Die Förderung der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern ist auch eine Aufgabe der Landkreise. Gemäß § 118 KV M-V bestellt der Landkreis dafür eine hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte in Vollzeit. Sie ist Teil der Kreisverwaltung und kann an Sitzungen des Kreistages und der Ausschüsse teilnehmen.

Es wird beabsichtigt, die Bestellung der Gleichstellungsbeauftragten auf dem Kreistag am 06. September 2021 mit Wirkung ab dem 01.11.2021 für die Dauer von 5 Jahren vorzunehmen.

Aufgaben:

Die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten sind in der Hauptsatzung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in § 13 verankert:

Die Gleichstellungsbeauftragte hat die Aufgabe, zur Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Landkreis beizutragen. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • die Prüfung von Verwaltungsvorlagen auf ihre Auswirkungen für die Gleichstellung von Mann und Frau
  • Initiativen zur Verbesserung der Situation der Frauen und Männer in den jeweiligen Lebensbereichen im Landkreis
  • die Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Gruppen, Institutionen, Betrieben und Behörden, um frauen- und männerspezifische Belange wahrzunehmen
  • einen jährlichen Bericht über die Tätigkeit sowie über Gesetze, Verordnungen und Erlass des Bundes und des Landes zu frauen – männerspezifischen Belangen zu erstellen

Die Gleichstellungsbeauftragte

  • arbeitet mit gesellschaftlich relevanten Gruppen und Behörden zusammen
  • baut die Netzwerkarbeit im Landkreis zum Thema Gleichstellung aus
  • organisiert thematische Fachtagungen bzw. nimmt an solchen teil
  • arbeitet in der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten des Landes M-V mit

Die Bewerber/- innen

  • verfügen über eine Qualifikation für den gehobenen Dienst
  • besitzen sehr gutes Kommunikationsgeschick
  • haben ein hohes Maß an Loyalität, Empathie, Engagement, Verschwiegenheit und Durchsetzungsvermögen
  • sind in der Arbeitszeit flexibel
  • können trotz hoher Belastung konzentriert arbeiten
  • verfügen über einen PKW-Führerschein

Die Vergütung erfolgt für die Zeit der Bestellung als Gleichstellungsbeauftragte entsprechend der Entgeltgruppe 10 TVöD (VKA). 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Personen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung senden Sie in Form einer PDF-Datei mit max. 10 MB bis zum 09.07.2021 an: bewerbung@lk-seenplatte.de

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Bewerbungsunterlagen per E-Mail in unverschlüsselter Form übertragen werden. Möglichkeiten der verschlüsselten elektronischen Kommunikation mit dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte finden Sie unter: https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Kontakt/Anschriften/Kommunikation

Papierbewerbungen sind an das Personalamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Postfach 110264, 17042 Neubrandenburg zu senden.

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbleiben die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerbungen bis zum 31.12.2021 im Personalamt und werden danach vernichtet. Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 b) und e) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen – in Verbindung mit § 10 Abs. 1 Datenschutzgesetz MV. Informationen zur DSGVO in Bezug auf das Bewerbungsverfahren finden Sie unter: https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Karriere

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.

Heiko Kärger
Landrat