2,8 Millionen Euro für Kleinstunternehmenförderung in M-V noch nicht abgerufen

2,8 Millionen Euro für Kleinstunternehmenförderung in M-V noch nicht abgerufen

In dieser Förderperiode stehen in M-V für die Kleinstunternehmensförderung insgesamt etwa 7,5 Millionen Euro zur Verfügung. Davon wurden bislang ca. 4,5 Millionen Euro für 137 Anträge ausgereicht. Für das Jahr 2022 sind bislang 11 Anträge mit etwa 385.000 Euro bewilligt worden. Rund 2,8 Mio. Euro stehen bis 2025 noch für Bewilligungen im Rahmen der Kleinstunternehmensförderung zur Verfügung. 

Thema im Landtag – Gründungsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern

Thema im Landtag – Gründungsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern

„Gründungen sind von großer wirtschaftlicher und gesamtgesellschaftlicher Bedeutung im Land, denn sie haben Potential für mehr Wertschöpfung und neue Arbeitsplätze. Es ist erklärtes Ziel der Landesregierung, Unternehmensgründungen und Start-ups zu unterstützen. Die Möglichkeiten sind vielfältig“, sagt der Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit Reinhard Meyer. Im Rahmen der neuen EU-Förderperiode 2021 bis 2027 stehen für die Gründungsförderung insgesamt 19 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) bereit.

Mikrodarlehen neu aufgelegt: Unterstützung bei Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen, Erweiterung förderfähiger Branchen

Mikrodarlehen neu aufgelegt: Unterstützung bei Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen, Erweiterung förderfähiger Branchen

Gründungswillige können für Ausgaben, die im direkten Zusammenhang mit der Gründung stehen, ab sofort wieder verzinsliche Mikrodarlehen in Form eines rückzahlbaren Zuschusses bis zu 25.000 Euro beantragen. Mit der Wiederaufnahme der Gewährung von Mikrodarlehen geht eine Erweiterung der förderfähigen Branchen einher. Künftig können auch Gründungen im Bauhaupt- und Baunebengewerbe mit einem Darlehen unterstützt werden.

INTERREG Europe startet mit erstem Projektaufruf

INTERREG Europe startet mit erstem Projektaufruf

Der erste offene Call der neuen INTERREG-Förderperiode öffnet am 05. April 2022 und schließt zum 31. Mai 2022.
Ausgestattet mit rund 52 Millionen Euro – 40 Prozent der Programmmittel von insgesamt 130 Millionen Euro – sollen in der thematischen Zuordnung 80 Prozent der Projekte den Themen Smarter Europe, Green Europe und More Social Europe entsprechen. 20 Prozent der Mittel stehen für Projekte im Bereich Connected Europe sowie Europe Closer to Citizens bereit.

„mv4you-Ukraine“: Unbürokratische Hilfe bei der Jobsuche und Unterstützung für Unternehmen in MV bei der Suche nach Fachkräften

„mv4you-Ukraine“: Unbürokratische Hilfe bei der Jobsuche und Unterstützung für Unternehmen in MV bei der Suche nach Fachkräften

Um die Geflüchteten mit qualitativ hochwertigen und bildungsadäquaten Angeboten zur Arbeitsaufnahme in Mecklenburg-Vorpommern zu versorgen, erweitert die Unternehmensberatung der Wirtschaft (UdW) das Projekt „mv4you“ um ein Sonderstellenportal in ukrainischer Sprache. Die UdW GmbH verfügt mit „mv4you“ und der „Koordinierungsstelle Fachkräfteeinwanderung MV“ über ein enges und gutes Netzwerk zu Unternehmen und Zugewanderten in MV. Dieser Umstand soll nun auch für die schnelle und unkomplizierte Integration der geflüchteten Ukrainer in den Arbeitsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern genutzt werden.