Rein in die Bahn und raus ins Abenteuer – das ist die Idee hinter dem Podcast „Treib gut!“ von DB Regio Nordost. Am zunächst noch geheimen Ziel starten Ingo Ruff, seit 25 Jahren Chefansager und  Stimme der Bahn, und Alexander Dieck, Radiomoderator bei Antenne Brandenburg, zu spannenden Expeditionen. Ob auf dem Tandem, im Kanu oder einfach zu Fuß – das witzig-charmante Duo lässt sich treiben und nimmt die Hörer mit zu unterhaltsamen, bisher 14 Mikroabenteuern quer durch MV zum Nachhören. Ingo und Alex erkunden geheimnisvolle Orte, treffen tolle Typen und machen Lust auf eigene Entdeckungen. Wohin die Reise geht, erfahren beide tatsächlich erst, wenn sie schon im Zug sitzen – bisher beispielsweise zum Paddeln nach Kratzeburg, in die Slawen- und Schildbürgerstadt Teterow, in die Wasserwelten und Wolfsschlucht in Waren und und und.

Seit dem 29. April 2021 ist die 14. Episode hörbar. Bei der Ingo und Alex – geführt vom Grand Seigneur des Radfahrens in der Seenplatte, Detlef Koepke, Initiator der Mecklenburger Seen Runde und der Velo Classico Germany – in und um Neubrandenburg den Himmel stürmen und Hexenzauber nachspüren.

Von der Konzertkirche mit Geigenklang und Turmaufstieg geht es durch die Stadt der vier mittelalterlichen Tore raus an den Tollensesee und im Strandbad Broda bei bestem Strandfeeling erst rauf aufs Standup-Paddling-Board und dann an Bord der „Mudder Schulten“. Vom Belvedere aus, der „kleinen Akropolis“ hoch über dem See, erfahren die MV-Entdecker nicht nur einen gigantischen Blick über See und Stadt, sondern auch die Tatsache, dass die Seenplatte alles andere als Flachland ist. In Alt Rehse, einem der ältesten Siedlungsorte der Region, ehemaliges NS-Musterdorf und als solches heute Lern- und Gedenkort, lädt das kunterbunte Ateliercafè ein zum „Tolle Sachen selber machen“. Bei frischem Käsekuchen und duftendem Tee. Das totale Kontrastprogramm dazu bietet die Alte Burg Penzlin. Hervorragend und auf alten Fundamenten saniert, fühlt man sich hier ins Mittelalter und in die Zeit der Hexenprozesse versetzt. Nicht zuletzt wegen dem historischen Folterkeller als Dreh und Angelpunkt der damaligen Rechtsprechung und der historischen Schwarzküche im Burghof, typisch für mittelalterliche Burgen.

Wo das Duo passend dazu im Anschluss auf Teufelstiere trifft, wer leidenschaftlich gerne das Eis bricht und warum Alexander Dieck auf jeden Fall wieder zurück kommen möchte in die Seenplatte – auf dem Sattel und im Fahrradtrikot -, hört man hier: bahn.de/treibgut .

Der Podcast „Treib gut!“ ist mit jedem Monat einer weiteren Folge Abenteuer MV auf allen bekannten Plattformen abrufbar.
Witzige Szenen und Bilder zu den Touren von Ingo und Alex gibt’s auf dem Instagram-Kanal @treib_gut_podcast

Und am 10. Mai 2021 erkundet das „Treib gut!“-Duo dann Neustrelitz: von der Kaffeerösterei, der Hafengalerie, dem Slawendorf über den Schlossgarten bis zum einzigartigen Marktplatz ist alles dabei.

Material: DB Regio AG
WMSE/AS