Seit Mitte Oktober 2021 darf das Leea sich mit dem kleinen Fisch mit der Krone und Namen Gustav präsentieren. Er ist das Maskottchen für Qualitätsmanagement Familienurlaub MV des Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern. Die Zertifizierung wurde den Mitarbeitern des Leea von Wolfgang Waldmüller, dem Präsidenten des Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. feierlich im Rahmen des 30. Geburtstages des Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. überreicht.

Die Zertifizierung steht für eine Einrichtung, die sich vorbildlich und beispielhaft für die Urlaubsgestaltung von Familien einsetzt. Hierfür wurde das Leea neben der Bewerbung auch von einer Jury auf Familienfreundlichkeit geprüft.

„Wir haben uns schon immer als familienfreundlich wahrgenommen und das auch von unseren Gästen gespiegelt bekommen. Umso mehr freut es uns nun mit der Zertifizierung dies auch klar nach Außen kommunizieren zu können,“ sagt der stellvertretende Geschäftsleiter des Leea Robert Grzesko.

Über das Leea
Das Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) entstand 2012 aus einer Kooperation des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Stadtwerke Neustrelitz GmbH. Das Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) widmet sich der Informations- und Wissensvermittlung zu erneuerbaren Energien und ihren technologischen Entwicklungen sowie dem Umwelt- und Naturschutz. Die Erlebniswelt des Leea zeigt den Besuchern durch dauerhafte Exponate, durch Wanderausstellungen und regelmäßig stattfindenden Projekten, wie wir auch morgen auf einer gesunden Erde leben können.