Der Krieg in der Ukraine dauert an – die Europäische Union, die Vereinigten Staaten von Amerika und viele weitere Nationen haben bereits mit verschiedenen Wirtschaftssanktionen reagiert. Auf Grund der aktuell sehr dynamischen Rechtslage fragen sich viele Unternehmen, wie konkret sie in ihrem Außenhandelsgeschäft von den Sanktionen betroffen sind, was dies für ihr Geschäft bedeutet und welche Waren unter welchen Bedingungen überhaupt noch geliefert werden dürfen.

Die Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern informieren am 17. März 2022 von 14 bis 15.30 Uhr in einem kostenfreien Webinar über die aktuell geltenden Sanktionsmaßnahmen der EU und der USA gegen Russland und zeigen auf, worauf Unternehmen in dieser Situation bei der Gestaltung von Angeboten und Verträgen achten sollten.

Anmeldung:  https://bit.ly/3KFA0ou
Die Einwahldaten erhalten die Teilnehmer nach erfolgreicher Anmeldung im Vorfeld per E-Mail.

PM/IHK