Die digitale Auftaktveranstaltung der neuen Veranstaltungsreihe #MSEwasserstoff der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH (WMSE) startete am 25.11.2021 mit prominenter Besetzung und großer Resonanz zu den Schwerpunktthemen Mobilität und Logistik. Vertreter der kommunalen und der Bundespolitik, lokale und internationale Player der Wasserstofftechnologie präsentierten den 80 zugeschalteten TeilnehmerInnen politische Vorgaben für die Zukunftstechnologie und bereits realisierte technische Lösungen – hinsichtlich bereits verfügbarer Tankstelleninfrastrukturen, Fahrzeugtypen und -leistung, Bau oder Umbau von Nutzfahrzeugen auf die Schlüsseltechnologie, dahinter stehende Kostenstruktur und Fördermöglichkeiten. Die WMSE unterstützt mit #MSEwasserstoff vor allem die praktischen Aspekte der Schlüsseltechnologie hinsichtlich Verfügbarkeit und Einsatzmöglichkeiten.

Alle Vorträge des Tages sowie der Mitschnitt der Veranstaltung findet sich hier: https://wirtschaft-seenplatte.de/downloads/

Entsprechend stark nachgefragt ist auch bereits die zweite, ebenfalls digital stattfindende, #MSEwasserstoff am 07.04.2022. Diese beleuchtet unter dem Schwerpunkt „Wasserstoffstandort MSE“ zwei Stunden lang – von 10 bis 12.30 Uhr – Standortvorteile gerade von MSE und MV – beispielsweise durch die, für die Herstellung von grünem Wasserstoff bei uns ausreichend verfügbaren Energiequellen.

Dr. Mischa Paterna vom Wasserstoffenergiecluster MV e.V. belegt entsprechend, warum Photovoltaik und Windkraft Schlüssel einer grünen Wasserstoffwirtschaft in MV sind. Praktische Beispiele dazu liefert dann Matthias Niedzwetzki, Geschäftsführer der Neubrandenburger WindBauer GmbH. Matthias Lamp, Bereichsleiter Corporate Sales bei der GP Joule GmbH zeigt passend dazu am Beispiel der nordfriesischen Gemeinde Bosbüll (Schleswig-Holstein), wie Photovoltaik und Windkraft zur Grundlage einer Wasserstoffelektrolyse und damit eines Wärmenetzes für eine ganze Kommune werden. Um die Zukunftstechnologie Wasserstoff – angetrieben durch die aktuell zugespitzte Situation am Rohstoffmarkt – konsequent und zeitnah umfassend einsatzfähig zu machen, braucht es ein leistungsstarkes Netzwerk und Strukturen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Wer hier in MV eine Rolle spielt, legt Hannah Kusche, Referentin im Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur und Arbeit MV, Abteilung Energie und Landesentwicklung dar. Der angeregte Diskurs mit den TeilnehmerInnen zu allen Themen ist ausdrücklich erwünscht.

Die Veranstaltung #MSEwasserstoff  – Wasserstoffstandort MSE am 07. April 2022 findet digital statt.

Programm von #MSEwasserstoff – Wasserstoffstandort MSE am 07.04.2022

Hier geht es zur Anmeldung bis zum 07.04.2022 

KONTAKT
Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH
T: 0395 57087 4850 I