Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Überblick

  • 228 Arbeitslose: -344 Menschen zu August 2021, -962 Menschen oder -9% zu September 2020
  • Arbeitslosenquote: 7,9 Prozent
  • Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 geht überdurchschnittlich zurück
  • Vergleich zu Juni 2020: Weniger Arbeitslosmeldungen und mehr Abmeldungen in Arbeit
  • Sinkende Arbeitslosenzahlen: im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr – sowohl im konjunkturnahen SGB III, als auch im weniger konjunkturnahen SGB II -Bereich
  • Knapp 3.000 freie Arbeitsstellen: 498 Stellen mehr als im September 2020
  • Kurzarbeit sichert Arbeitsplätze und verhindert Arbeitslosigkeit
  • Niedrigste Quote in Röbel mit 5,9 %, höchste Quote mit 10,7 % in der Hauptagentur Neubrandenburg

Gründe für den Rückgang der Arbeitslosigkeit im September 2021:
– Unternehmen halten an ihrem Personal fest
– Aufstockung der Belegschaft auf den Frühherbst verlegt – Vorteil für junge Fachkräfte nach Ausbildungsabschluss
– Stärkere Entlastung arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen (+ 206 Menschen in arbeitsmarktpolitischen Programmen zu August 2021)

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist die Zahl der offenen Stellen gegenüber dem Vormonat leicht gesunken (2.993 freie Arbeitsstellen, -18 zu August 2021, + 498 zu September 2020).

Größte Nachfrage im September 2021:
– Verarbeitendes Gewerbe (387 freie Stellen im Bestand);
– Gastgewerbe (377)
– Baugewerbe (353)
– Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung (349)
– Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen (314)
– Zeitarbeit (175)

Arbeitgeberservice: 0800 4 5555 20

www.arbeitsagentur.de