Die Landesregierung M-V stellt Hilfen für Geflüchtete sowie humanitäre Unterstützung und Integration zur Verfügung. Die Hilfen beinhalten unter anderem ein Arbeitsmarktprogramm, um Geflüchtete zu fairen Bedingungen in den Arbeitsmarkt in M-V zu integrieren. Als Teil des Programmes sind im Rahmen eines Auswahlverfahrens sechs Projektträger ausgewählt worden, die arbeitsmarktspezifische Maßnahmen umsetzen können. „Aufgabe der ausgewählten Träger ist es, Unternehmen und Geflüchtete landesweit, branchenoffen und individuell zu beraten. Wichtig dabei ist es, dass die Projektträger bereits vertiefte Kenntnisse der regionalen Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Fachkräftesituation im Land haben. Darüber hinaus ist es auch notwendig, über entsprechende Erfahrungen bei der Beratung von Unternehmen sowie in der Migrations- und Sozialarbeit zu verfügen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit Reinhard Meyer am 06.07.2022 in Schwerin.  Für die Beratung von Geflüchteten und Unternehmen durch die ausgewählten Träger stehen im Rahmen des Arbeitsmarkprogrammes drei Millionen Euro zur Verfügung. Das Gesamtvolumen des Arbeitsmarktprogrammes liegt bei fünf Millionen Euro.

Beratungsangebot im Land wird verbessert
Mitte Mai 2022 wurde durch das Wirtschafts- und Arbeitsministerium ein Interessenbekundungsverfahren für die branchenoffene und individuelle Beratung von Unternehmen und Geflüchteten aufgerufen. Insgesamt haben sich 26 Träger beworben. „Die Projekte können nun anlaufen. Den sechs Trägern wurde ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn zum 01.07.2022 ermöglicht, um rasch Personal für die Bewältigung dieser anspruchsvollen Aufgabe einstellen zu können. Mit den Maßnahmen wird das Informations-, Sensibilisierungs- und Beratungsangebot für Unternehmen und Geflüchtete im Land weiter verbessert“, sagte Wirtschafts- und Arbeitsminister Meyer weiter. Die Projektdauer beträgt zwei Jahre – vom 01.07.2022 bis 30.06.2024. Gefördert werden Personalausgaben für bis zu drei Mitarbeitende bei den Trägern.

Projektträger in MSE

Genres – Gesellschaft für nachhaltige Regionalentwicklung und Strukturforschung e.V. (Neubrandenburg)
Projekt: we start now
Der genres e.V. beteiligt sich mit zwei Partnern am Arbeitsmarktprogramm für Geflüchtete. Projektpartner sind die RWI – Regionale Wirtschaftsinitiative Ost Mecklenburg-Vorpommern e.V. und das ÜAZ – Überregionales Ausbildungszentrum Waren gGmbH. Sowohl der Träger genres als regionaler Integrationsfachdienst, als auch seine Partner sind in der Region verankert und haben Zugang zu schutzsuchenden Personen und lokalen Unternehmen.

PM/WM