Ab sofort steht Klein- und Kleinstbetriebe der Ernährungswirtschaft in MV ein neues Unterstützungsmaterial der Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) zur Verfügung.

Der richtige Weg in die Vermarktung ist voller Hürden. Für den Handel etwa sind eine leistungsfähige Logistik und spezielle Lieferflexibilität sowie die Warenverfügbarkeit in gleichbleibender und gesicherter Qualität zentrale Erfolgsfaktoren. „Der Leitfaden ist daher umfangreicher geworden als ursprünglich angedacht“, sagt AMVGeschäftsführerin Jarste Weuffen. „Mit ihm geben wir den Betrieben ein solides Arbeitsmaterial an die Hand, was sie fachlich bei der Bewältigung der an sie gestellten Anforderungen unterstützt.“ Der Leitfaden schließt mit Checklisten zu verschiedenen Vertriebswegen wie beispielsweise die Direktvermarktung, Online-Marktplätze, die Belieferung von Einzelhandelsbetrieben, Gastronomiebetrieben und Weiterverarbeitern ab. Rechtliche Themen werden genauso umfassend dargestellt, wie die allgemeinen Anforderungen an einen Lebensmittelunternehmer, Lebensmittelhygiene und -sicherheit, Verpackung und Lebensmittelkennzeichnung inkl. der Verwendung von Labels, Lagerung, Transport und Versand. QR-Codes erleichtern das Aufrufen wichtiger Verordnungen.

Produktgruppenbezogen sind die aktuell gültigen relevanten Verordnungen hinterlegt, die zuständigen Behörden in MV aufgelistet und eine Checkliste zum Thema „Zulassungsunterlagen“ beigefügt. Dokumentationspflichten und ein Beispiel für eine Konformitätserklärung sind ebenso im Leitfaden enthalten wie Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit.

Zu finden ist der Leitfaden auf der AMV-Website www.mv-ernaehrung.de. Druckexemplare sind beim AMV gegen eine Schutzgebühr erhältlich.

Das Leitfaden wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Klein – aber fein aus MV“ mit Mitteln aus dem Strategiefonds des Landes Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht.

www.mv-ernaehrung.de