Ab sofort gibt es auf der Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern auch einen Förderkompass, der über die finanzielle Unterstützung der Angebote informiert.

Die Weiterbildungsdatenbank bietet umfassende, aktuelle und benutzerfreundliche Informationen zu Angeboten rund um das Thema Weiterbildung. Im vergangenen Jahr gab es knapp 572.000 Seitenaufrufe von rund 110.000 Besuchern. 548 Bildungsanbieter hatten knapp 16.000 Kurse in die Datenbank eingestellt, 613 Beratungen für Einzelpersonen und 144 Beratungen von Unternehmen wurden persönlich, per Mail oder telefonisch durchgeführt.

Für viele Weiterbildungen gibt es eine staatliche Förderung.Vor allem Bildungsschecks haben sich für branchenübergreifende und branchenspezifische Fortbildungsmaßnahmen bewährt. Unternehmen können diese für ihre Mitarbeiter beantragen. Die Förderung beträgt 50 bis 75 Prozent; maximal ist ein Zuschuss von 500 Euro pro Bildungsscheck beziehungsweise 3.000 Euro bei abschlussorientierten Bildungsschecks möglich.

So funktioniert der Förderkompass: Die eigene Fördergruppe auswählen (beispielsweise Arbeitnehmende, Arbeitssuchende, Unternehmen, Zeitsoldaten), anklicken, die möglichen Förderprogramme werden aufgelistet und erläutert. So gibt es Informationen zu Bildungsschecks für Existenzgründungen in MV und zum Meister-Extra für den erfolgreichen Abschluss einer Meisterprüfung. Mit einem Klick auf das Förderprogramm erscheinen wichtige Tipps: Was und wer wird gefördert? Wie hoch ist die Förderung? Wo erhalte ich weitere Informationen?

Die Weiterbildungsdatenbank (www.weiterbildung-mv.de) wird vom Verein zur Förderung der Weiterbildungs-Information und Beratung – WIB – e.V. betrieben.
In 2020 wird sie vom Wirtschaftsministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von 446.000 Euro gefördert.

www.weiterbildung-mv.de/foerderkompass