Unternehmens- und Fördermittelberatung

Übersicht über Beratungsinstrumente und Fördermöglichkeiten

Förderung im Fokus

Hier präsentieren wir speziell für die Unternehmen in MSE kontinuierlich inhaltlich oder zeitlich besonders relevante oder aktuelle Fördermöglichkeiten und aktuelle Antragsfristen.

Bis 30. September 2021 beantragen: Finanzhilfen für Patentschutz bei KMU

Der „Ideas Powered for Business“-Fonds für KMU ist ein Finanzhilfeprogramm in Höhe von 20 Mio. EUR, das kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Europa den Zugang zu ihren Rechten des geistigen Eigentums erleichtert.

Der KMU-Fonds ist eine Initiative der Europäischen Kommission und wird vom EUIPO umgesetzt, damit Unternehmen ihre Strategien im Bereich der Rechte des geistigen Eigentums entwickeln und diese Rechte schützen können – auf regionaler, nationaler oder EU-Ebene.

Der KMU-Fonds richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in den 27 EU-Mitgliedstaaten (offizielle EU-Definition eines KMU). Diese können die Unterstützungsleistungen im aktuell laufenden Zeitfenster (01.09.2021 – 30.09.2021) noch bis 30. September 2021 beantragen.

 

Diese werden in Höhe von maximal 1.500 Euro pro KMU gewährt für:
– Dienstleistung 1: Vorabdiagnosen für Rechte des geistigen Eigentums (75 % der Kosten)
– Dienstleistung 2: Anmeldung von Marken und Geschmacksmuster (50% der Grundgebühren)

Jedes KMU kann nur einen Antrag entweder für Dienstleistung 1 oder für Dienstleistung 2 einreichen. Der Erstattungsbetrag ist auf maximal 1.500 EUR pro Antragsteller beschränkt. Die Finanzhilfen werden nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben.

Nach Erhalt einer positiven Entscheidung durch die EUIPO müssen die bewilligten Dienstleistungen innerhalb von 30 Tagen beantragt werden:
– Eine Vorabdiagnose von Rechten des geistigen Eigentums kann bei den zuständigen nationalen Ämtern beantragt werden.
– Marken und Geschmacksmuster können bei einem der nationalen Ämter für geistiges Eigentum der EU (nationale Ebene) oder bei der EUIPO (für alle Mitgliedstaaten der EU) angemeldet werden.

Nach Zahlung der Dienstleistung wird der Erstattungsantrag über den in der Bestätigungsmail angegebenen Link eingereicht und innerhalb von 30 Tagen erstattet.

Informationen und Antragstellung

 

 

 Bis 05. Oktober 2021 beantragen: Förderrichtlinie für saubere Busse im Personenverkehr

Die Europäische Kommission hat die Förderung alternativer Antriebsoptionen im Personenverkehr beihilferechtlich genehmigt. Die technologieneutrale „Richtlinie zur Förderung alternativer Antriebe von Bussen im Personenverkehr“ steht damit bereit. Gefördert werden Batterie-, Brennstoffzellen- und Batterieoberleitungsbusse sowie biomethanbetriebene Busse der Fahrzeugklassen M2 und M3, sowie dafür erforderliche Infrastruktur und Machbarkeitsstudien.

Die Richtlinie wendet sich gezielt an Verkehrsbetriebe. Nach derzeitiger Finanzplanung stehen bis 2024 insgesamt 1,25 Mrd. Euro für die technologieoffene Förderung zur Verfügung, ergänzt um weitere Mittel für 2025.

 

Förderfähige Bestandteile:

  • Beschaffung und Umrüstung von Bussen mit alternativen Antrieben sowie die Beschaffung der zum Betrieb notwendigen Infrastruktur mit:
    » 80% der Investitionsmehrkosten zur Dieselreferenz für Batterie-, Brennstoffzellen- und Batterieoberleitungsbusse
    » 40% Investitionsmehrkosten zur Dieselreferenz für Bio-Gasbusse
    » 40% der Investitionsvollkosten für die zum Betrieb notwendige, nicht öffentliche Infrastruktur
  • Machbarkeitsstudien

Text zur Förderrichtlinie und Dokumente zu den ersten beiden Förderraufrufen für die Beschaffung von „Bussen und Infrastruktur“ sowie für die Erstellung von „Machbarkeitsstudien“

Einreichung von Skizzen und Anträgen über das easy-Online System: ab 15. September 2021
Einreichung von Skizzen und Anträge für ein Investitionsvorhaben: bis 05. Oktober 2021
Einreichung von Skizzen und Anträge für Machbarkeitsstudien: bis 30. November 2021

Die Richtlinie setzt außerdem die bisherigen Fördermöglichkeiten des BMVI im Bereich des batterieelektrischen ÖPNV über die Richtlinie Elektromobilität fort. So können nach wie vor Forschungsprojekte für elektromobile Anwendungen gefördert werden. Derzeit ist dafür ein Förderaufruf bis zum 30. September 2021 offen. Ergebnisse der bisherigen Forschungs­arbeiten dieser Projekte und der Programmbegleitung werden am 23. September 2021 im Rahmen der Online-Konferenz „Alternative Antriebe für einen klimafreundliche ÖPNV“ einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Informationen und Antragsunterlagen: www.ptj.de/busfoerderung

NOW GmbH

Förderaufruf: Öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland – Antragstellung vom 31. August 2021 bis 18. Januar 2022

Am 31. August 2021 startete die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) den Förderaufruf „Öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“.

Das Förderprogramm für alle natürlichen und juristischen Personen sieht bei nach oben offener Ladeleistung eine Förderung von bis zu 60 Prozent der Ausgaben für eine öffentlich nutzbare Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland vor.

Antragstellung für Neuerrichtungen: 31.08.2021 bis 18.01.2022 

Antragstellung für Modernisierungen: 09.09.2021 bis 27.01.2022

Die Förderung basiert auf der Förderrichtlinie „Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“.

Weitere Informationen: BAV – Öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland (bund.de)

 

 

Unternehmens-, Finanzierungs- und Fördermittelberatung

Beratung und Begleitung für etablierte Unternehmen, Investoren, Gründer und an einer Unternehmensnachfolge Interessierte, für Kommunen und Verwaltungen.

Die WMSE ist zentraler Ansprechpartner bei jedem wirtschaftlichen Engagement in der Region – für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger, für Bestandsunternehmen, internationale Investoren und innovative Unternehmensideen, für Kommunen und Ämter.
Kompetente Wirtschaftsberater beraten persönlich und kostenfrei, unterstützen mit umfassenden Informationen bei Ansiedlungs- und Investitionsvorhaben, bieten umfassende Projektmanagement- und Support-Services von der Machbarkeits- und Standortanalyse über die Akquise und Generierung von Fördermitteln und Finanzierungen bis zur Realisierung von Investitionen und Vorhaben.

Finanzierung und Förderung

Finanzielle und beratende Unterstützung für unternehmerische Projekte im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Für alle unternehmerischen Aktivitäten spielen die finanziellen Rahmenbedingungen eine zentrale Rolle. Neben den privatwirtschaftlichen Finanzierungsmöglichkeiten gibt es öffentlich finanzierte Förderprogramme, die Unternehmen dabei unterstützen, sich in eine volkswirtschaftlich erwünschte Richtung zu entwickeln. Die Beratung zu diesen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten ist daher ein Schwerpunkt der Wirtschaftsförderung.

Öffentliche Förderprogramme werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern, der Bundesrepublik Deutschland oder der Europäischen Union angeboten. Die Förderung kann je nach Programm als nicht rückzahlbarer Zuschuss, als zinsgünstiges Darlehen oder als öffentliche Bürgschaft für einen Kredit der Hausbank gestaltet sein. Die WMSE berät umfassend und individuell über die in Frage kommenden Fördermöglichkeiten, unterstützt bei der Beantragung und vermittelt Kontakte zu spezialisierten Institutionen und Beratungsstellen.

Auch im privatwirtschaftlichen Bereich gibt es neben dem klassischen Bankkredit weitere Finanzierungsmöglichkeiten. Zu diesen zählen z. B. Risikokapital und Crowdfunding/Crowdinvesting. Auch zu diesen Möglichkeiten berät die WMSE.

Förderprogramme nach Themen

Mehr als 600 Förderprogramme sind in Mecklenburg-Vorpommern anwendbar und fast täglich kommen neue hinzu beziehungsweise verlieren alte ihre Gültigkeit. Hier findet sich eine Auswahl der wichtigsten Förderprogramme auf einen Blick.

Ansiedlung & Investition

Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur
In diesem Programm können Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft (einschließlich Tourismus) gefördert werden, die dauerhaft Arbeitsplätze bzw. Ausbildungsplätze in Mecklenburg-Vorpommern schaffen oder sichern

Förderung der Unternehmensgründung und Entwicklung von Kleinstunternehmen im ländlichen Raum: Investitionen zur Schaffung und Entwicklung nichtlandwirtschaftlicher Tätigkeiten als Errichtung oder Erweiterung einer Betriebsstätte in Mecklenburg-Vorpommern (hier auch die Dokumente zur Antragstellung – unter B)

Bürgschaften der Bürgschaftsbank MV: Absicherung von Krediten zur Umsetzung eines wirtschaftlich sinnvollen Vorhabens

Beteiligungen der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft MV: Beteiligungskapital zur Stärkung des Haftungskapitals für unternehmerisch sinnvolle Vorhaben

Klimaschutz: Unterstützt werden Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz, zur Energieeinsparung und zur stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien

Erweitern & Festigen eines bestehenden Unternehmens – die KfW bietet zahlreiche Förderprogramme an

Energie & Umwelt: Breites Unterstützungsangebot für Investitionen in nachhaltige Maßnahmen

Auslandsvorhaben: KfW-Förderkredite für unternehmerische Vorhaben im Ausland und ausländische Investitionen in Deutschland

Gründung & Nachfolge

Bildungsscheck für Existenzgründerkurse, Beratung und Begleitung durch einen Unternehmensberater – VOR Gründung zu beantragen

Das Gründerstipendium richtet sich vorrangig an Absolventen von Hochschulen und Universitäten, die sich im Anschluss an ihr Studium mit der Umsetzung einer naturwissenschaftlich-technischen Idee, mit einem neuartigen Produkt oder einer Dienstleistung in MV selbständig machen wollen

EXIST-Gründerstipendium für Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen

EXIST für Forscherteams an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen

INVEST – Zuschuss für Wagniskapital unterstützt junge, innovative Unternehmen bei der Suche nach einem Kapitalgeber, indem private Investoren – insbesondere Business Angels – durch einen Zuschuss angeregt werden, Wagniskapital für diese Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

MBMV Mikromezzanin und MBMV innoSTARTup: Finanzierungsoptionen der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft MV für Existenzgründungen und Startups.

Digitalisierung & Innovation

Förderung der digitalen Transformation: MV fördert Investitionen in digitale Geschäftsmodelle und Prozesse in kleinen und mittleren Unternehmen im Land.

Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation: Das Land MV fördert in verschiedenen Teilprogrammen (Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, Durchführbarkeitsstudien, Anmeldung von internationalen Schutzrechten, Innovationsberatungsdienste und innovationsunterstützende Dienstleistungen, Prozessinnovationen) Innovationsprojekte in Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in MV, auch in Kooperation mit Forschungseinrichtungen im Land.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert Innovationsvorhaben und vorbereitende Durchführbarkeitsstudien von kleinen und mittleren Unternehmen, einzeln, in Kooperation mit anderen Unternehmen, in Kooperation mit Forschungseinrichtungen und in Kooperationsnetzwerken.

Beratungsgutscheine go-Inno und go-digital: Zuschuss zu professioneller Beratung durch autorisierte Beratungsunternehmen – zur Vorbereitung von Innovationsvorhaben (go-Inno) sowie zur Unterstützung der digitalen Transformation des Unternehmens (go-digital).

Förderung des Wissens- und Technologietransfers durch Patente und Normen: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert die Anmeldung von Schutzrechten durch kleine und mittlere Unternehmen sowie deren Mitarbeit in der Standardisierung und Normung.

MBMV innoSTARTup und MBMV innoPRO: Beteiligungsoptionen zur Vorfinanzierung innovativer Vorhaben.

Computerspielförderung des Bundes (1. Stufe ausgelaufen, 2. Stufe in Vorbereitung)

Arbeit & Bildung

Förderung der beruflichen Qualifizierung – Bildungsschecks für UnternehmenDas Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds Zuwendungen für die Teilnahme von Beschäftigten an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung.

Förderung von Qualifizierungsprojekten für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft: Unternehmen können auf ihren Bedarf spezifisch angepasste Maßnahmen für mehrere Beschäftigte gefördert bekommen, inklusive vorhergehender Analyse des Qualifizierungsbedarfes.

Eingliederungszuschuss: Die Agenturen für Arbeit unterstützen mit dem Eingliederungszuschuss Unternehmen bei der Einstellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, deren Vermittlung erschwert ist.

Ersteinstellung von Personal mit technischem Hochschulabschluss: Bestandsunternehmen der gewerblichen Wirtschaft können unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss zu den Personalkosten für zusätzlich eingestellte Beschäftigte mit technischem Hochschulabschluss erhalten. Damit soll das technische und methodische Know-how in den Unternehmen gestärkt werden.

Kommunen & gemeinnützige Einrichtungen

Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur
Das Programm fördert Investitionsvorhaben zum Ausbau der wirtschaftsnahen Infrastruktur für eie Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Neue Dorfmitte Mecklenburg-Vorpommern: Ziel des Förderprogramms ist es, örtliche Initiativen bei der Sicherung der Nahversorgung  zu unterstützen und damit einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in ländlichen Räumen zu leisten.

Klimaschutz: Unterstützt werden Investitionen zur Energieeinsparung, Verbesserung der Energieeffizienz und zur stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien.

Weitere Themenbereiche

Messeförderung: Förderung von Beteiligungen kleiner und mittlerer Unternehmen an nationalen und internationalen Messen und Ausstellungen außerhalb unseres Bundeslandes

Förderportale & Förderfinder

Förderdatenbank des Bundes

Hier sind rund 600, in Mecklenburg-Vorpommern anwendbare, Förderprogramme aus allen Bereichen gelistet.

Förderfibel Mecklenburg-Vorpommern

Das Pendant zur Förderdatenbank auf Landesebene: Hier stehen mehr als 100, im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte anwendbare, Programme aus allen Bereichen zur Auswahl.

Förderfinder des Landesförderinstituts

Hier sind rund 45 Förderangebote des Landesförderinstituts schnell zu finden mit der zweistufigen Auswahl des Anwendungsbereiches.

KfW-Übersicht der Angebote für Unternehmen

Hier finden sich alle KfW-Angebote für Unternehmen nach Themenbereichen auf einen Blick. Diese sind üblicherweise über die Hausbank abrufbar.

Förderberatung zu Energie- und Klimaschutzprogrammen

Kostenfreie Beratung speziell zu Fördermitteln für Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen am Landeszentrum für Erneuerbare Energien in Neustrelitz.

Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen

Spezifische Informationen zu den Programmteilen und Förderaufrufen aus dem EU-Rahmenprogramm Horizont 2020

Digitalisierung und Innovationen

Beratung und Unterstützung bei der Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen und bei der erfolgreichen und nachhaltigen Weiterentwicklung von Unternehmen und Projekten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Ziel der WMSE ist es, die wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte voranzutreiben. Innovation und Digitalisierung sind dafür zentrale Leitthemen.

Digitalisierung

Die digitale Transformation der Wirtschaft bestimmt zunehmend, wie Menschen und Unternehmen miteinander interagieren. Die Digitalisierung ermöglicht einen direkten und vom Standort unabhängigen Zugang zu Partnern und Kunden – ein Vorteil für Unternehmen im ländlichen Raum. Gleichzeitig nimmt damit aber auch der Wettbewerb zu. Branchen- und regionenübergreifend.

Die WMSE unterstützt mit/bei:

  • Informationen oder Starthilfe für den Einsatz digitaler Methoden und Werkzeuge im Unternehmen
  • Strategisches Anpassen auf die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung
  • Vermittlung von Kooperationspartnern aus der Wirtschaft oder Forschung
  • Fördermöglichkeiten für Digitalisierungsprojekte

Innovation

Veränderungen im Unternehmen umfassen digitale Methoden und Werkzeuge aber auch Geschäftsmodell, Produkte, Prozesse oder die Kommunikation. Die WMSE ist Partner in jeder Phase eines Veränderungs- oder Entwicklungsprozesses – von der Starthilfe über Ideenfindung, Vorbereitung, Umsetzung bis zur erfolgreichen Markteinführung und Etablierung eines Projektes Made in MSE.

Die WMSE unterstützt mit/bei:

  • Verwirklichung von Ideen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
  • Weiterentwicklung von Unternehmen
  • Vermittlung von Kooperationspartnern
  • Beratung und Information zu Marken- und Schutzrechtsrecherche, Fördermöglichkeiten und möglichen Geschäftsmodellen
  • Veranstaltungen und Workshops zu Innovations-Themen
  • Werkzeuge und Hilfsmittel zur Ideenfindung, Projektplanung und Marktvorbereitung
  • Verbindung zu möglichen Kooperationspartnern aus Wirtschaft oder Wissenschaft

*Die WMSE agiert wettbewerbsneutral und kostenfrei. Die Beratungs- und Unterstützungsangebote stehen jedem zur Verfügung.

Aktuelles aus dem Bereich Finanzierung und Förderung

Bis 15. November 2021 bewerben: Konkrete Belebungsvorhaben für den „Re-Start Lebendige Innenstädte“

Bis 15. November 2021 bewerben: Konkrete Belebungsvorhaben für den „Re-Start Lebendige Innenstädte“

Noch bis zum 15. November 2021 können sich die 97 als Zentrale Orte eingestuften Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern für einen Teil der fünf Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Re-start – Lebendige Innenstädte M-V“ Förderbereich I „Konkrete Belebungsvorhaben“ beim Landesförderinstitut bewerben. Das Sofortprogramm der Landesregierung zur Revitalisierung der Innenstädte soll dazu beitragen, den städtischen Zentren, die in infolge der Pandemie starke Einbrüche erlitten haben, ihre wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung zurückzugeben. Gefördert werden Maßnahmen, die die Anziehungskraft der Zentren stärken und wieder mehr Publikum in die Innenstädte locken.

mehr lesen
MSEregional in Dargun

MSEregional in Dargun

Mit MSEregional bietet die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH den Unternehmen der Region und den zuständigen Ämtern hier Abhilfe, geht es um den Kontakt zu den lokalen Ämtern und Behörden. Im Rahmen eines ungezwungenen Businessfrühstücks an wechselnden Standorten – den Anfang macht für die Unternehmen aus Dargun und dem Amt Malchin am Kummerower See die Stadt Dargun als Gastgeber – können Unternehmen und Behörden auf lokaler Ebene in Dialog treten, Kontakte knüpfen und ein partnerschaftliches Verhältnis schaffen. Neben dem Dialog zwischen Unternehmen und Behörden soll diese Plattform aber auch dem Kennenlernen und Austausch der Unternehmen untereinander dienen.  

mehr lesen
Bis 15. Oktober 2021 verlängert: Förderung von Citymanagement-Maßnahmen

Bis 15. Oktober 2021 verlängert: Förderung von Citymanagement-Maßnahmen

Für das Sofortprogramm der Landesregierung zur Revitalisierung der Innenstädte in Mecklenburg-Vorpommern wird die Frist bis zum 15. Oktober 2021 verlängert. Projekte können weiter beim Wirtschaftsministerium eingereicht werden. „Die Nachfrage ist hoch. Knapp 30 Gemeinden wollen einen Antrag stellen. Ziel ist es, mit dem Programm den Einzelhandel im ortsnahen Umfeld durch verschiedene Maßnahmen zu stabilisieren. Es soll ein innerstädtischer Erlebnisraum entstehen können, der auch Besucher und Touristen einlädt. Dafür müssen neben den Wertschöpfungsketten durch Stabilisierung des Einzelhandels und der Dienstleistungen auch Angebote der Gastronomie gestärkt werden. die Umsetzung erfolgt durch Citymangement-Maßnahmen“, sagte MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe.

mehr lesen

Ihre Ansprechpartner

Stephan Kunkel

Stephan Kunkel

Referent Wirtschaftsförderung


Ihr Ansprechpartner für:


Büro Waren (EGZ)

Telefon: +49 173 5255361
E-Mail schreiben

Marcus Lange

Marcus Lange

Referent Wirtschaftsförderung


Ihr Ansprechpartner für:

Büro Waren (EGZ)
Telefon: +49 174 3084005
E-Mail schreiben