Maschinenbau und Metallverarbeitung

Von Feinmechanik bis zur Schiffsschraube für Ozeanriesen finden sich im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte leistungsfähige Metallunternehmen.

Maschinenbau und Metallverarbeitung

Der Maschinenbau und die Metallverarbeitung haben sich zu einer tragenden Säule des produzierenden Gewerbes mit hoher Wertschöpfung im Landkreis entwickelt. So sind hoch spezialisierte Unternehmen als Zulieferer für die maritime Industrie oder die Automotive-Branche tätig und können von den ausgezeichneten Standortfaktoren profitieren.

Weiterhin werden hier Hochleistungsmaschinen für die Lebensmittel verarbeitende Industrie entwickelt und produziert. Die ansässigen Unternehmen zählen dabei zu den Weltmarktführern. Profitieren auch Sie vom Know-how der Region.

Downloads

Aktuelles aus den Branchen Maschinenbau und Metallverarbeitung

Schwesig: Industriepolitik wird ein Schwerpunkt der neuen Landesregierung

Schwesig: Industriepolitik wird ein Schwerpunkt der neuen Landesregierung

MV-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig will die industrielle Basis in Mecklenburg-Vorpommern stärken. „Industriepolitik muss und wird auf jeden Fall einer der Schwerpunkte der nächsten Landesregierung sein“, kündigte die Ministerpräsidentin auf dem Industrie-Kongress der Industrie- und Handelskammern im Land am 13.10.2021 in Stralsund an.

mehr lesen
Industriekongress der IHKs in MV: Industrie 4.0 – Digitalisierung als Grundlage des Erfolgs

Industriekongress der IHKs in MV: Industrie 4.0 – Digitalisierung als Grundlage des Erfolgs

Mit dem Thema ‚Digitalisierung als Grundlage des Erfolgs in der Industrie‘ greift der diesjährige Industrie-Kongress der drei Industrie- und Handelskammern in MV am 13.10.2021 in der Störtebeker Braumanufaktur in Stralsund eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit auf. Digitale Daten sind in der zukünftigen Produktion der Schlüssel zum Erfolg. Als Ergebnis erlaubt die Digitalisierung somit eine exakte und individuelle Steuerung der Produktionsprozesse in der Industrie 4.0 und einen deutlich schlankeren und effektiveren Produktionsprozess.

mehr lesen
Mecklenburg-Vorpommern punktet in der Schweiz als Premium-Investitionsstandort

Mecklenburg-Vorpommern punktet in der Schweiz als Premium-Investitionsstandort

Zum Abschluss seiner zweitägigen Schweiz-Reise nach Zürich und Bern zieht der Wirtschafts- und Gesundheitsstaatssekretär in Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Stefan Rudolph, eine positive Bilanz. „Wir haben konkrete Ergebnisse im Gepäck. Die TecMed Deutschland GmbH will sich in Schwerin neuansiedeln, die AMEOS-Gruppe weiter in Vorpommern investieren. Beim Wirtschaftstreffen mit Investoren konnten wir vor allem im Bereich der Ernährungswirtschaft sowie im Bereich der Gesundheitswirtschaft auf unser Land aufmerksam machen“, sagte der Staatsekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Dr. Stefan Rudolph in Bern.

mehr lesen

Ihr Ansprechpartner

Marcus Lange

Marcus Lange

Referent Wirtschaftsförderung


Ihr Ansprechpartner für:

Büro Waren (EGZ)
Telefon: +49 174 3084005
E-Mail schreiben