Das Regionale Unternehmensnetzwerk RUN hat vor genau einem Jahr schon einmal freie Ausbildungsplätze in letzter Minute angeboten und konnte mit der Aktion den ein oder anderen Schulabgänger noch zum Ausbildungsplatz verhelfen. Daher wird die Aktion in diesem Jahr fortgesetzt. Seit dem 07. Juni 2021 wird wieder jeden Tag ein Ausbildungsberuf mit den wichtigsten Fakten auf dem Facebook-Account von RUN vorgestellt. Mit einem weiterführenden Link erhalten Interessierte alle Informationen zum Ausbildungsbetrieb und den jeweiligen Beruf: http://www.netzwerk-run.de.

„Wir hatten im vergangenen Jahr sehr gute Zugriffszahlen auf unserer Webseite zum Start der Last Minute Ausbildungsbörse und haben deshalb entschieden, diese Aktion fest bei uns zu etablieren. Dieses Jahr starten wir mit eigenem Logo und einem Social-Media Konzept, um die jungen Leute zu erreichen“, erklärt Projektkoordinatorin Katrin Berndt die Initiative. „Im vergangenen Jahr hatten wir mehr als 40 Ausbildungsplätze, die im Juni noch nicht besetzt waren. In diesem Jahr sind es noch etwa 25 freien Ausbildungsplätze in Handwerk, Baubranche, Hotellerie bis hin zur Verwaltung.“

Obgleich der gesamte Bereich Berufsorientierung mit den fehlenden Ausbildungsmessen, wegfallenden Schulpraktika, Projektwochen, Ferienjobs und Vorstellungsgesprächen immer noch unter den Auswirkungen der Pandemie leidet, konnte das Unternehmensnetzwerk RUN die freien Lehrstellen der 40 Ausbildungsbetriebe in der Region Mecklenburgische Schweiz in diesem Jahr schneller besetzen. Teilweise hatten die Betriebe auch bereits alle Plätze mit Lehrlingen im 2. und 3. Lehrjahr besetzt. Gleichzeitig erhöhte sich die Vielfalt der Ausbildungsberufe mit mehr als 60 unterschiedlichen Berufsbildern.

Sollten Ausbildungsbetriebe in der Mecklenburgischen Schweiz aktuell noch Unterstützung in der Nachwuchskräftegewinnung benötigen, erhalten sie hier Unterstützung:

www.azubi-mse.de
Katrin Berndt
Koordinatorin RUN e.V.

www.netzwerk-run.de
Tel.: 039942999510