Im Rahmen des Klimaschutz-Sofortprogramms stehen den Ländern für 2022 vor. zusätzliche Finanzhilfen in Höhe von 301,5 Mio. Euro zur Verfügung – auf MV entfallen 11,8 Mio. Euro.

Diese sind für zwei Maßnahmenschwerpunkte einzusetzen:
Sanierung und Ertüchtigung von bestehenden Radwegen bzw. Radinfrastrukturen, Beseitigung von Unfallschwerpunkten (Löcher, Durchwurzelungen, Absackungen, Oberflächenschäden): 7,056 Mio. Euro.
Ermöglichen des Fahrrad- und Pedelecparkens mit Lademöglichkeiten an den Schnittstellen zum öffentlichen Personenverkehr mit Bus und Bahn: 4,762 Mio. Euro.

Ämter und amtsfreie Gemeinden sind aufgefordert, erste Umsetzungsschritte einzuleiten und insbesondere für die Instandsetzungsmaßnahmen die erforderlichen Eigenanteile in die Haushalte 2022 einzustellen.

Kontakt:
Energieministerium M-V
Julia Goy
T: 0385 588-18203 I