Touristische Wege

Unterwegs in der Mecklenburgischen Seenplatte: zu Fuß, auf dem Rad, auf dem Pferderücken, im und auf dem Wasser.

Radwege

Als eine der führenden aktiven Naturtourismusregionen Deutschlands  hat das Thema Radfahren in der Mecklenburgischen Seenplatte einen sehr hohen Stellenwert. Wofür auch die rund 1.400 km Radwege und 5 wichtigen Fernradwegen stehen, die durch die Seenplatte führen.

Die Wirtschaftsförderung verantwortet die touristischen (Rad)wege in Bau und Unterhaltung sowie in der Weiterentwicklung des kreislichen Radwegekonzeptes. Dies beinhaltet neben der Fortschreibung des Radwegekonzeptes die Beauftragung der Genehmigungsplanungen, die Beantragung von Fördermitteln, die Unterstützung der Gemeinden bei der Unterhaltung überregional bedeutsamer Radwege, die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Straßenbauämtern und Kommunen hinsichtlich des Baus von Radwegen an Landes- und Bundesstraßen.

 

Das Radwegenetz MSE

Radwegenetz gesamt: 1.423 km Fahrradwege, Radrouten über 2.566 km

Radfernwege: 5  mit einer Gesamtlänge von mehr als 640 km

  • Mecklenburgischer Seenradweg
  • Havelradweg
  • Elbe-Müritz-Radweg
  • Radfernweg Hamburg-Rügen
  • Int. Radfernweg Berlin-Kopenhagen

Überregional bedeutsame Radwege: 10 mit einer Gesamtlänge von mehr als 1.220 km

  • Eiszeitroute
  • Bischofstour
  • Brohmer Berge und Randowtal
  • Trebeltalrundweg
  • Peenetalrundweg
  • Eldetalrundweg
  • Königin-Luise-Route
  • Tollensetalrundweg
  • Schlösserrundweg
  • Müritzrundweg

Regional bedeutsame Radwege: 15 mit einer  Gesamtlänge von mehr als 660 km

  • Rundweg um den Kummerower See
  • Torgelower See
  • Ivenack-Kastorfer See
  • Auf den Spuren Fritz Reuters
  • Eisenbahnradweg
  • Galenbecker Runde
  • Havelquellradweg
  • Stadtmauer und Burg
  • Woldegker Mühlenrunde
  • Feldberger Drei Seen Runde
  • Alter Bahndamm
  • Rundweg um den Plauer See
  • Kölpinsee-Fleesensee

Wasserwanderwege

Die Mecklenburgische Seenplatte verfügt über ein einzigartiges Wassersportrevier mit mehr als 1.500 Seen, die durch, zum Teil, uralte Kanäle miteinander verbunden sind. Die Flussläufe der Peene und der Tollense bieten einen einzigartigen Naturraum, den es per Kanu oder Floß zu entdecken gilt. Die Seenplatte hat das größte vernetzte Seen- und Wassersportrevier Europas mit Anbindung nach Berlin und Hamburg.

Die Wirtschaftsförderung konzipiert in engem Austausch mit den Gemeinden und Verbänden wichtige touristische Routen, Wasserwanderplätze und Marinas.

Aktuelles aus dem Bereich Touristisches Wegenetz

Ihr Ansprechpartner

Thomas Fitzke

Thomas Fitzke

Referent Tourismus / Touristische Infrastruktur


Ihr Ansprechpartner für:

  • Touristisches Wegenetz

Büro: Adolf-Pompe-Straße 12-15, 17109 Demmin
Telefon: +49 395 57087-4863
Mail: thomas.fitzke@wirtschaft-seenplatte.de