UnternehmerInnen erhalten am 3. März 2021 Expertenrat zur Beantragung der Corona-Überbrückungshilfe III in einem Webinar der IHKs in MV von 16.00 bis 17.30 Uhr. In diesem informieren Nis-Peter Beck (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit – Leiter des Referates Förderung der gewerblichen Wirtschaft) und Claudia Jaensch (Steuerberaterin, Steuerberatungsgesellschaft ETL-SCS AG – Niederlassung Neubrandenburg) darüber, welche Maßnahmen förderfähig sind, welche Sonderregelungen es gibt und was bei der Beantragung zu berücksichtigen ist.

Die Überbrückungshilfe III kann seit dem 10. Februar 2021 beantragt werden. Der Förderzeitraum umfasst die Monate November 2020 bis Juni 2021. Antragsberechtigt sind Unternehmen, die je Antragsmonat einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent im Vergleich zum Referenzmonat im Jahr 2019 erlitten haben. Diese können eine Förderung über einen prüfenden Dritten (z. B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer) beantragen.

Das Webinar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der drei IHKs in Mecklenburg-Vorpommern. Die Teilnahme erfolgt über Microsoft-Teams und ist am 3. März 2021 ab 15:45 Uhr möglich.

Der Link zur Teilnahme am Webinar findet sich auf der Webseite der IHK im Veranstaltungshinweis: https://www.neubrandenburg.ihk.de/veranstaltungen/