„Nicht irgendetwas machen – sondern das, was zu mir passt!“ – Das ist das Motto des diesjährigen Girls‘/Boys‘ Day am 22. April 2021.

Viele Unternehmen öffnen zum Girls‘/Boys‘ Day – wegen der Kontaktbeschränkungen überwiegend digital – ihre Türen, um unterschiedlichste MINT-Berufe (Mathematik – Informatik – Naturwissenschaften – Technik) und sich selbst vorzustellen.

Auch die Agentur für Arbeit nimmt an diesem digitalen Event teil und zeigt, dass Bits und Bytes auch bei ihr eine große Rolle spielen. „Die Berufswelt hat für Mädchen so viel zu bieten. Wie wäre es mit einer IT-Karriere in einer der größten IT-Landschaften Europas, im IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit?“, lädt Andrea Kether, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Agentur für Arbeit Rostock, ein.

Andrea Kether weiter: „Alles wird komplett virtuell und von Azubi zu künftigem Azubi gezeigt. Unsere Auszubildende Nathalie wird die Mädchen für den Ausbildungsberuf „FachinformatikerIn“ begeistern und als weibliches Vorbild das Berufswahlspektrum der Mädchen erweitern. Von der Erstellung eigener Webseiten bis hin zum Aufbau von Netzwerken wird es sicher nicht langweilig.“

Natürlich finden aber auch die Boys Beachtung. Im Ausbildungsberuf „Fachangestellter für Arbeitsmarkt­dienstleistungen“ ist der Anteil der männlichen Auszubildenden immer noch geringer. Hier werden unsere Azubis aus dem ersten Ausbildungsjahr als Vorbilder überzeugen und motivieren. Die Jungen haben damit die Chance, die Agentur für Arbeit als spannenden Arbeitgeber kennenzulernen und mehr über Chancen und Möglichkeiten in diesem Ausbildungsberuf zu erfahren.

Interessierte Mädchen und Jungen können sich gerne hier anmelden:
https://www.girls-day.de/@/Show/agentur-fuer-arbeit-rostock
https://www.boys-day.de/@/Show/agentur-fuer-arbeit-rostock

Alle Angebote – ob digital oder vor Ort – gibt’s im Girls´Day-Radar und im Boys`Day-Radar.

www.arbeitsagentur.de