Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt MV, ruft alle Menschen und Gemeinden in den ländlichen Räumen Mecklenburg-Vorpommerns zur Teilnahme am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf. Bei diesem präsentieren sich Dörfer und ländlich geprägte Gemeinden in MV hinsichtlich ihrer sozialen, ökologischen und dorfentwickelnden Aktivitäten als Zeugnis einer festen Dorfgemeinschaft.

Der 11. Landeswettbewerb im Jahr 2022 ist eingebettet in die, in diesem Jahr stattfindenden, Kreiswettbewerbe und in den abschließenden Bundeswettbewerb im Jahr 2023. Die Kreissieger nehmen am Landeswettbewerb und abhängig von den Teilnehmerzahlen die Landessieger am Bundeswettbewerb teil. Somit ist die erste Wettbewerbs­stufe die Teilnahme der interessierten Dörfer und ländlich geprägten Gemeinden am Kreiswettbewerb. Die Landkreise werden zeitnah zur Anmeldung aufrufen, die bis
30. Mai 2021 bei den zuständigen Landräten erfolgt.

Gerade hinsichtlich der anhaltenden Corona-Pandemie sind alle Dörfer und ländlichen Gemeinden MVs zur Teilnahme am Wettbewerb aufgefordert: „Eine dörfliche Gemeinschaft, die sich gegenseitig hilft, aufeinander aufpasst, gemeinsam allen Widrigkeiten trotzt und dabei auch noch ihr Lebens- und Arbeitsumfeld entwickelt, kann nicht nur in Krisen bestehen, sondern auch im Alltag vieles bewegen. Dies ist ein grund­sätzlicher Gedanke, der auch den Dorfwettbewerb trägt. Die Menschen in den ländlichen Räumen MVs haben in der Vergangenheit schon oft gezeigt, dass sie gemeinsam Krisen bewältigen können.“

Ausschreibungsunterlagen: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/Im/Laendliche-Raeume/Wettbewerb-Unser-Dorf-hat-Zukunft