Handel und Logistik

Gut vernetzt zwischen Ostseeraum, Hamburg, Berlin und Stettin.

Handel und Logistik

Handel, Transport und Logistik sind entscheidende Wirtschaftsfaktoren, die den Erfolg eines Standortes mitbestimmen, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Unternehmen begründen. Begünstigt durch die zentrale Lage zwischen den Metropolregionen Hamburg, Stettin, Berlin und der Öresundregion mit hervorragenden Zugängen zu in- und ausländischen Märkten und mit einem leistungsfähigen Netz an Verkehrsverbindungen haben sich in der Region zahlreiche Logistik-Unternehmen angesiedelt.

Besonders relevant sind für diese die Nähe zum Hamburger und Rostocker Hafen mit exzellenten see- und landseitigen Verkehrsanbindungen und der moderne und leistungsfähige Flughafen Neubrandenburg für unbeschränkte weltweite Frachttransporte.

Aktuelles aus den Branchen Handel und Logistik

Bis 15. November 2021 bewerben: Konkrete Belebungsvorhaben für den „Re-Start Lebendige Innenstädte“

Bis 15. November 2021 bewerben: Konkrete Belebungsvorhaben für den „Re-Start Lebendige Innenstädte“

Noch bis zum 15. November 2021 können sich die 97 als Zentrale Orte eingestuften Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern für einen Teil der fünf Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Re-start – Lebendige Innenstädte M-V“ Förderbereich I „Konkrete Belebungsvorhaben“ beim Landesförderinstitut bewerben. Das Sofortprogramm der Landesregierung zur Revitalisierung der Innenstädte soll dazu beitragen, den städtischen Zentren, die in infolge der Pandemie starke Einbrüche erlitten haben, ihre wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung zurückzugeben. Gefördert werden Maßnahmen, die die Anziehungskraft der Zentren stärken und wieder mehr Publikum in die Innenstädte locken.

mehr lesen
Bis 15. Oktober 2021 verlängert: Förderung von Citymanagement-Maßnahmen

Bis 15. Oktober 2021 verlängert: Förderung von Citymanagement-Maßnahmen

Für das Sofortprogramm der Landesregierung zur Revitalisierung der Innenstädte in Mecklenburg-Vorpommern wird die Frist bis zum 15. Oktober 2021 verlängert. Projekte können weiter beim Wirtschaftsministerium eingereicht werden. „Die Nachfrage ist hoch. Knapp 30 Gemeinden wollen einen Antrag stellen. Ziel ist es, mit dem Programm den Einzelhandel im ortsnahen Umfeld durch verschiedene Maßnahmen zu stabilisieren. Es soll ein innerstädtischer Erlebnisraum entstehen können, der auch Besucher und Touristen einlädt. Dafür müssen neben den Wertschöpfungsketten durch Stabilisierung des Einzelhandels und der Dienstleistungen auch Angebote der Gastronomie gestärkt werden. die Umsetzung erfolgt durch Citymangement-Maßnahmen“, sagte MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe.

mehr lesen

Ihr Ansprechpartner

Stephan Kunkel

Stephan Kunkel

Referent Wirtschaftsförderung


Ihr Ansprechpartner für:


Büro Waren (EGZ)

Telefon: +49 173 5255361
E-Mail schreiben