Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt im Land Mecklenburg-Vorpommern und ist als touristisch geprägte Region mit zahlreichen Seen – so dem größten Binnensee Deutschlands, der Müritz – sowie Wäldern und naturbelassenen Landschaften bekannt. Dank der zentralen Lage des Landkreises und der guten Infrastruktur sind die Hauptstadt Berlin, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste sehr gut zu erreichen.

Für das Bauamt schreibt der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schreibt zum nächstmöglichen Besetzungszeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiter Bauplanungsrecht / Bauleitplanung (w/m/d) 

mit 40 Wochenstunden aus. Dienstort ist der Regionalstandort Waren (Müritz).

Aufgaben:

  • Prüfung und Entscheidung über die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit bzw. die bauplanungsrechtliche Zulässigkeitsgrundlage von Vorhaben nach BauGB
  • Erarbeitung bauplanungsrechtlicher Stellungnahmen in den Verfahren nach LBauO M-V
  • Beratung von Bauherren, Entwurfsverfassern, Planern, Gemeinden und Mitarbeitern der Verwaltungsämter zur Beurteilung der planungsrechtlichen Zulässigkeit
  • Koordinierung und Erarbeitung von Stellungnahmen des Landkreises als Träger öffentlicher Belange bei Bauleitplanverfahren, städtebaulichen Satzungen und sonstigen städtebaulichen Planungen mit umfassender bauplanungsrechtlicher Bewertung
  • Durchführung von Genehmigungsverfahren für Bebauungs- und Flächennutzungspläne
  • bauplanungsrechtliche Beurteilung von Vorhaben während der Aufstellung von Bebauungsplänen (Prüfung der Planreife im Sinne des § 33 BauGB)
  • Beratung von Gemeinden, Planungsbüros und Vorhabenträger bei der Aufstellung, Änderung und Aufhebung von Bauleitplänen und sonstigen städtebaulichen Satzungen

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Städtebau, Stadtplanung und Bauleitplanung oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • umfassende Kenntnisse im Bauplanungsrecht und den tangierten Rechtsbereichen
  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht erwünscht
  • Fähigkeit komplexe Sachverhalte zu erfassen und schriftlich sowie mündlich zu formulieren
  • Verantwortungsbereitschaft, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Sicherheit im Umgang mit dem PC
  • Belastbarkeit und gutes Organisationsvermögen
  • Pkw-Führerschein

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Menschen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung senden Sie in Form einer PDF-Datei mit max. 10 MB bis zum 18.03.2021 an: bewerbung@lk-seenplatte.de

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Bewerbungsunterlagen per E-Mail in unverschlüsselter Form übertragen werden. Möglichkeiten der verschlüsselten elektronischen Kommunikation mit dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte finden Sie unter: https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Kontakt/Anschriften/Kommunikation

Papierbewerbungen sind an das Personalamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Postfach 11 02 64, 17042 Neubrandenburg zu senden.

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbleiben die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerbungen bis zum 31.05.2021 im Personalamt und werden danach vernichtet. Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des Artikel 6  Absatz 1 b) und e) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – zur Durchführung  vorvertraglicher Maßnahmen – in Verbindung mit § 10 Abs. 1 Datenschutzgesetz MV.

Informationen zur DSGVO in Bezug auf das Bewerbungsverfahren finden Sie unter: https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Karriere

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.

Heiko Kärger
Landrat