Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist mit zahlreichen Seen -so dem größten Binnensee Deutschlands, der Müritz- sowie Wäldern und naturbelassenen Landschaften als touristisch geprägte Region bekannt. Dank der zentralen Lage des Landkreises und der guten Infrastruktur sind die Hauptstadt Berlin, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste sehr gut zu erreichen.

Für das Dezernat III ist im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zum 01. September 2022 die hauptamtliche Stelle einer/ eines

Beigeordneten (w/m/d) 

am Dienstort Neubrandenburg zu besetzen.

Die/ der Beigeordnete soll vom Kreistag des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte voraussichtlich im März 2022 für die Dauer von 7 Jahren gewählt werden.

Das Fachdezernat III umfasst eine Stabstelle, das Sozialamt, das Jugendamt sowie das Gesundheitsamt mit ca. 380 Beschäftigten.

Die Dezernatszuordnung erfolgt vorbehaltlich etwaiger zukünftiger Änderungen.

Von der/ dem Stelleninhaber/ -in wird erwartet, dass sie/ er während der Amtszeit entsprechend ihrer/ seiner Befähigung und Sachkunde auch andere Zuständigkeitsbereiche und Aufgaben übernimmt.

Wählbar ist, wer die Voraussetzungen für die Ernennung einer Beamtin/ eines Beamten auf Zeit nach dem Beamtenstatusgesetz und nach dem Landesbeamtengesetz Mecklenburg-Vorpommern erfüllt sowie die für das ausgeschriebene Amt erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde besitzt.

Der Landkreis sucht eine entscheidungsfreudige Führungskraft, die den begonnenen Prozess der Wandlung der Verwaltung hin zu einem bürgerorientierten Dienstleister tatkräftig unterstützt und kooperativ mit dem Kreistag, den politischen Ausschüssen, der Behördenleitung und den Beschäftigten der Verwaltung sowie mit den Fachministerien und anderen Behörden zusammenarbeitet.

Die ausgeschriebene Stelle erfordert ein breites Querschnittswissen über die öffentliche Verwaltung sowie umfangreiche und einsatzbereite Fach- und Rechtskenntnisse über die Aufgaben und Tätigkeitsfelder der zu leitenden Bereiche, vor allem auf den Gebieten des Kommunalrechtes, des Jugendhilfe- und Sozialrechts sowie des Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrechtes.

Eine mehrjährige Führungserfahrung vergleichbar großer Verwaltungseinheiten, sehr hohe Sozialkompetenz, die sich u. a. durch eine hohe Motivations- und Kommunikationsfähigkeit auszeichnet, sowie vertiefte Kenntnisse im öffentlichen Dienst- und Arbeitsrecht werden demzufolge vorausgesetzt. Der Nachweis bisheriger ehrenamtlicher Tätigkeit ist wünschenswert.

Für die Dauer der Amtszeit erfolgt die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit zur/ zum Beigeordneten. Gemäß der Hauptsatzung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte wird die/ der Beigeordnete nach Maßgabe der jeweils geltenden Kommunalbesoldungslandesverordnung besoldet. Derzeit erfolgt die Besoldung in der Besoldungsgruppe B2.

Es erfolgt der Hinweis, dass sich der Amtsinhaber auf die zu besetzende Stelle bewerben wird.

Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin des Personalamtes Frau Machnicki, telefonisch unter der Telefonnummer (0395) 57087 2110 zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit den vollständig ausgefüllten Anlagen sowie ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis und Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate) senden Sie bitte bis zum 11. Februar 2022 an:

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Personalamt, z.Hd. Frau Machnicki (persönlich)
Platanenstraße 43
17033 Neubrandenburg 

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden durch den Landkreis nicht erstattet.

Heiko Kärger
Landrat