….oder mit zweien, dreien.

Beim mittwöchentlichen #Impulsfrühstück am 10.03.2021 ging es nicht um das Brainstormen verschiedenster Ansätze. Den digitalen Termin hatte sich eine junge Existenzgründerin gesichert, die sich mit Judith Kenk (Netzwerk Seenplatte e.V.) und Marcus Lange (Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH) wiederholt zu verschiedenen Aspekten der anstehenden Unternehmensgründung austauschte. So ging es um die Fragestellung der möglichen Unterstützung durch einen App-Entwickler, die Ergebnisse von Marktanalysen zum geplanten Produkt wurden analysiert und mögliche Gestaltungsideen für ein Corporate Design diskutiert.
Mit dem Feedback der beiden Impulsgeber und konstruktiver Kritik geht es für die Jungunternehmerin nun in die nächste Planungsrunde auf dem Weg in die unternehmerische Selbständigkeit.

Wen ähnliche Fragen und Probleme umtreiben, ist gerne eingeladen, beim nächsten #Impulsfrühstück am 17.03.2021 von 9 bis 11 Uhr dabei zu sein.

Oder aber sich das #Impulsfrühstück Spezial zu den Themen Homeoffice/ New Work am 24.03.2021 nicht entgehen zu lassen. Dieses findet als Zoom-Meeting statt: https://us02web.zoom.us/j/82913896372?pwd=Z0l0cmVpWmtPN2x5NWJ1ek5Sb0xkZz09

Anmeldung: marcus.lange@wirtschaft-seenplatte.de
T: 03991-634-310; M:0174-308-4005; www.wirtschaft-seenplatte.de