Am 23.02.2022 startete die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH ihre digitale Veranstaltungsreihe #MSEimpuls – ehemals #Impulsfrühstück – mit dem aktuellen, brisanten und relevanten Thema Cyber-Security.

Stefan Otto, Experte für Cyber-Security und Product Manager bei der Clausohm-Software GmbH (https://www.clausohm.de/ und https://www.cyber24security.de/) und Dr. Sven Erichsen, spezialisiert auf Cyber-Versicherungen von der FidesSecur GmbH (https://www.erichsengmbh.de/) legten den rund 30 TeilnehmerInnen informativ und verständlich dar, wie schnell, wie viele verschiedene Fehler- und Angriffsquellen zu welch gravierenden Folgen für Unternehmen führen können und wie man sich davor schützt. Was grundsätzlich jedes Unternehmen, unabhängig von Branche und Größe tun sollte – und einige bisher nicht in Angriff genommen haben aus Unsicherheit über die damit verbundenen Kosten.

Die sich gerade kleine und mittlere Unternehmen aber sogar fördern lassen können.
Mit den fünf Modulen „Digitalisierungsstrategie“, „IT-Sicherheit”, „Digitalisierte Geschäftsprozesse”, „Datenkompetenz“ und „Digitale Markterschließung” unterstützt beispielsweise das Förderprogramm go-digital vor allem kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe dabei, ihre Geschäftsprozesse mittels digitaler Lösungen zu optimieren, Daten bestmöglich zu verwenden und zu schützen, neue Marktanteile zu erschließen. Im Fördermodul „IT-Sicherheit“ sind laut go-digital „alle Beratungs- und Umsetzungsmaßnahmen förderfähig, die der IT-Sicherheit dienen.“

Für die Prüfung von Förderbedarf, -notwendigkeit und -fähigkeit stehen den Unternehmen vom Bundesministerium für Wirtschaft autorisierte Beraterunternehmen zur Seite, die sie bei der Umsetzung innovativer Maßnahmen zum Auf- bzw. Ausbau moderner IT-Systeme fachlich beraten und begleiten. Nicht unerheblich, entlasten diese Beratungsunternehmen die Unternehmen auch von allen Formalitäten – vom Antrag auf Fördermittel über die Abrechnung bis zum Nachweis der Verwendung. Die Unternehmen profitieren so von einer passgenauen, bedarfs- und praxisorientierten, individuellen Beratung. In deren Konzeption und Umsetzung sogar Geschäftsmodelle im Zusammenhang mit Datenanalyse und der Einsatz künstlicher Intelligenz einbezogen werden können.

Es gibt also keinen Grund, das für Unternehmen existenzielle Thema IT-Sicherheit und Cyber-Security länger aufzuschieben. Für konkrete Fragen vermittelt die Wirtschaftsförderung gerne den Kontakt zu den #MSEimpuls-Gebern Stefan Otto und Dr. Sven Erichsen.
Der Videomitschnitt des #MSEimpuls Cyber-Security vom 23.02.2022 ist hier zu sehen: https://youtu.be/fgMCMa-hML8

Kontakt #MSEimpuls:
Marcus Lange
T: 03991 634 310, M: 0174 308 4005
 

*Das neue Haushaltsgesetz 2022 ist noch nicht beschlossen. Daher unterliegt auch das Programm „go-digital“ der vorläufigen Haushaltsführung. Neubewilligungen im Programm „go-digital“ können bis auf weiteres nicht vorgenommen werden. Sobald Neubewilligungen wieder möglich sind, wird dies mitgeteilt.

Vormerken!
Das sind weitere spannende #MSEimpulse 2022:

27.04.2022: Fördermittel

21.09.2022: Nachhaltigkeit – Grüne Energien und Klimaneutralität

16.11 2022: Leuchttürme der Wirtschaft in MSE

Alle Termine und weiterführenden Informationen: https://wirtschaft-seenplatte.de/termine/