Mit der 1. Landesweiten Warenbörse „Regional + Bio aus MV“ hat die Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns e.V. (AMV) eine neue Plattform für Produzenten und Fachkunden entwickelt.
 
Am 7. Oktober 2020 präsentieren sich knapp 80 Produzenten mit rund 1.000 Produkten im Kreuzfahrtterminal in Warnemünde. Mehr als 250 Fachbesucher nutzen die Gelegenheit, sich hier über die Leistungsstärke der Ernährungswirtschaft im Land umfassend zu informieren. Die Ausstellervielfalt reicht dabei vom Kleinstbetrieb bis zum großen Unternehmen.
 
„Die Themen Nachhaltigkeit und Regionalität spielen für Verbraucher eine immer größere Rolle.
Vor allem bei Lebensmitteln achten Kunden verstärkt auf die Herkunft der Produkte. Wir haben in Mecklenburg-Vorpommern eine Vielzahl leistungsstarker Unternehmen, die in herausragender Qualität produzieren. Mit der Warenbörse wird eine Plattform für Produzenten und Fachkunden etabliert, um Produkte in neuen Vermarktungsformaten zu platzieren und so einen breiteren Kundenkreis anzusprechen. Das stärkt die wirtschaftliche Basis der Branche. Mit dem Wettbewerb um den Produkt-Leuchtturm MV entstehen zudem Botschafter für unser Bundesland, die weit über unsere Landesgrenzen hinweg für die Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns werben“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe, Schirmherr der Warenbörse.
 
Für den AMV ist es wichtig, dass nachhaltige Formate für MV entwickelt werden. AMV-Geschäftsführerin Jarste Weuffen erklärt: „Wir haben ein Angebot entwickelt, das es Produzenten und Fachkunden an einem Tag, und in kürzester Zeit mit geringem Aufwand erlaubt, den größtmöglichen Überblick über die Ernährungsbranche in MV zu erhalten. Wenn alles gut läuft und die Beteiligten zufrieden sind, denken wir an eine Ausweitung im nordostdeutschen Raum. Erste Anfragen aus Brandenburg sind bereits eingegangen.“
 
Unterstützung für die Warenbörse kommt vom BUND MV als Partner des AMV im Bio-Bereich, aus der Stadt Rostock, den Landkreisen Rostock, Vorpommern-Rügen, Ludwigslust-Parchim sowie von der Landesarbeitsgemeinschaft der IHK`s in MV, die in dem neuen Format eine optimale Möglichkeit zur Erschließung neuer Absatzkanäle der Produzenten aus MV sehen.
 
Das sehen auch 37 vorwiegend kleinere Betriebe so, die sich auf der Warenbörse an einem Speed Dating für mehr Austausch untereinander beteiligen. Vom Networking versprechen sie sich, das Angebot der eigenen Hofläden zu erweitern und attraktiver zu machen.
 
Integriert ist auch der Wettbewerb um den „Produkt-Leuchtturm MV“, für den alle teilnehmenden Produkte um einen vier Meter hohen Leuchtturm aufgebaut werden. Die Bewertung der 99 Produkteinreichungen erfolgt durch das Fachpublikum und ist somit aussagekräftig bezüglich der Marktfähigkeit der Siegerprodukte. Die Preisverleihung erfolgt am 25. November 2020 in Fleesensee.
 
PI/AMV