Jugendliche kennen sich mit Tablet und Smartphone, Apps und Games perfekt aus. Unternehmen wissen, dass sie Prozesse und Produktion digitalisieren müssen, um wettbewerbs- und zukunftsfähig zu bleiben – tun sich allerdings oft schwer mit dem Thema. Warum also nicht beide Seiten zusammenbringen – das Interesse der Jugendlichen an digitalen Anwendungen und die Notwendigkeit zur Digitalisierung in Unternehmen?

Das ist die Grundidee hinter dem Projekt Digiscouts® des Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. (RKW), das Azubis zu Digitalisierungsscouts im eigenen Ausbildungsunternehmen macht. Dass die Ausbildung damit ungleich interessanter wird, das ausbildende Unternehmen an Attraktivität und Digitalisierungskompetenz gewinnt, liegt auf der Hand.
Allerdings sind das noch nicht mal die Hauptgründe für die bisher mehr als 250 Unternehmen und 700 Auszubildenden deutschlandweit, bei Digiscouts® mitzumachen. Diese sind stattdessen: eigenständige Aufgaben für die Azubis (65%), die Förderung von Projektmanagement-Know-how (64%) und sozialer Kompetenz (53%) bei den Auszubildenden.

Die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH möchte das Projekt Digiscouts® gemeinsam mit dem RKW im Landkreis MSE etablieren. Gesucht werden daher mindestens fünf Unternehmen mit maximal 500 Mitarbeitern, die sich die Digitalkompetenz ihrer Auszubildenden für Digitalisierungsprozesse im eigenen Betrieb zu Nutze machen wollen.

Und so geht’s: Nach einem Auftaktworkshop finden im Unternehmen mindestens zwei Azubis im Rahmen des Azubiprojektes und unterstützt von einer speziellen Software heraus, wo im Unternehmen Digitalisierungsbedarf besteht. Bei den bisherigen Projekten – Anregungen können gerne auf www.digiscouts.de geholt werden – ging es zu 79% um Prozessoptimierungsprojekte, zu 72% um Vorteile für die Mitarbeitenden und zu 53% um Nachhaltigkeit. Die beste Idee wird nach Freigabe durch die Geschäftsleitung in drei bis sechs Monaten umgesetzt. Digiscouts®-Betrieb, Ausbildende und Azubis werden von erfahrenen Coaches begleitet, vor allem bei der eigentlichen Arbeit im Unternehmen. Mehrere Betriebe mit Azubiprojekten in einer Region tauschen sich untereinander aus und lernen voneinander. Die Azubiprojekte werden am Ende ausgezeichnet, alle Beteiligten erhalten eine Teilnahmeurkunde.

Digiscouts®-Auftaktworkshop MSE (kostenlos, online):

07. September 2021, 16.00 bis 17.15 Uhr
16. September 2021, 10.00 bis 11.15 Uhr
21. September 2021, 16.00 bis 17.15 Uhr

Hier Anmeldung und Kontakt

oder:
Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH
Stephan Kunkel
T: 0173 5255361

Informationen, Anregungen, Zahlen und Fakten zu Digiscouts®-Projekten: www.digiscout.de