29.06.2021: Sprechtag Unternehmensnachfolge – Chancen erkennen. Potenziale nutzen.

29.06.2021: Sprechtag Unternehmensnachfolge – Chancen erkennen. Potenziale nutzen.

Über die Anforderungen einer Unternehmensnachfolge als Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit informieren in einem gemeinsamen Projekt die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV), die Handwerks-, Industrie- und Handelskammern sowie die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH – unterstützt vom Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern.

Gründen Sie Ihr eigenes Zustellunternehmen in Neubrandenburg – Delivery Service Programm von Amazon

Gründen Sie Ihr eigenes Zustellunternehmen in Neubrandenburg – Delivery Service Programm von Amazon

In einem exklusiven Live-Webinar stellt Amazon am 23.06.2021 sein Delivery Service Partner (DSP) Programm vor. Interessierte erfahren hier alles über das Amazon-DSP-Programm von Christian Köppeler, Business Development Manager bei Amazon und erhalten Antworten auf jede ihrer Fragen.

Co-Working in MV als Schwerpunktthema für WMSE und NØRD 2021

Ein Schwerpunkt der NØRD 2021 war die Co-Working-Szene in MV, der mit dem Coworking Day am 08. Juni 2021 sogar ein eigener Thementag  gewidmet war. Da passte die Präsentation von Stephan Kunkel (WMSE) in der Speakers Corner des Education Day (02. Juni 2021) zu einem Gemeinschaftsprojekt der WMSE und der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (www.hwr-berlin.de) zum Cowork als zusätzliches Standbein für Hotels und Restaurants in MV absolut zum Thementrend.  

Neue Dorfmitte MV: Finanzielle Unterstützung für Dorfläden

Neue Dorfmitte MV: Finanzielle Unterstützung für Dorfläden

Der Dorfladen ist Einkaufs- und Nachrichtenquelle, Treffpunkt und gerade in kleineren Gemeinden mit wenigen Einwohnern Zentrum des Dorflebens. Mit der Initiative „Neue Dorfmitte“ (NDM) unterstützt die Landesregierung Initiativen vor Ort bei der Sicherung oder Wiederherstellung solcher Dorfmittelpunkte und trägt damit zur Verbesserung der Lebensqualität in ländlichen Räumen bei. Seit 2011 wurden mit Landes- und EU-Mitteln 48 Dorfläden mit insgesamt 4,2 Millionen Euro unterstützt.