UnternehmerIn des Jahres 2022 in MV gesucht

UnternehmerIn des Jahres 2022 in MV gesucht

Wer wird UnternehmerIn des Jahres 2022 in MV? Ab sofort beginnt die Bewerbungs- und Vorschlagsphase für den landesweiten Preis der Wirtschaft. Der Preis wird 2022 zum vierzehnten Mal landesweit ausgelobt. Vergeben wird der Preis in den Kategorien „Unternehmerpersönlichkeit“, „Unternehmensentwicklung“, „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“ und erstmals in der Kategorie „Nachhaltigkeit“.

18. Januar 2022: Webinar „Höhere Sozialkostenerstattung für verlängertes Kurzarbeitergeld“

18. Januar 2022: Webinar „Höhere Sozialkostenerstattung für verlängertes Kurzarbeitergeld“

Über die Kurzarbeitergeldverlängerungsverordnung und verschiedene Weiterbildungsangebote informiert die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Neubrandenburg am 18. Januar 2022 um 14 Uhr in einem
Webinar.

Noch bis 31.01.2022 Unterstützung durch kommunalen Entschuldungsfonds beantragen

Noch bis 31.01.2022 Unterstützung durch kommunalen Entschuldungsfonds beantragen

Als bislang einziges ostdeutsches Bundesland unterstützt Mecklenburg-Vorpommern seine Kommunen beim Abbau der sogenannten DDR-Wohnungsbaualtschulden. Im vergangenen Jahr konnten Städte und Gemeinden erstmals Geld aus dem kommunalen Entschuldungsfonds des Landes beantragen. Insgesamt 17,5 Millionen Euro für 161 Kommunen wurden bis Ende des vergangenen Jahres bewilligt. Betroffene Kommunen, die noch keine Unterstützung aus dem Entschuldungsfonds beantragt haben, können dies noch bis zum 31. Januar 2022 nachholen.

Kammern in MV: Webinar zu Handlungsoptionen für maritime Zulieferer

Kammern in MV: Webinar zu Handlungsoptionen für maritime Zulieferer

Zur Unterstützung der, von der Insolvenz der MV Werften betroffenen, Unternehmen / maritimen Zulieferer bieten die Wirtschaftskammern in MV am 17. Januar 2022, von 10:00 bis 12:00 Uhr ein Webinar zu Handlungsoptionen für maritime Zulieferer an,

Kammern in MV: Webinar zu Handlungsoptionen für maritime Zulieferer

Kammern in MV unterstützen Zulieferbetriebe der insolventen MV Werften

Von der Insolvenz der MV Werften sind auch zahlreiche kleine und mittlere Zulieferfirmen betroffen. Dabei steht die Sicherung der Liquidität und die Aufrechterhaltung des laufenden Geschäftsbetriebes der ohne eigenes Verschulden in Bedrängnis geratenen Unternehmen an erster Stelle. Diesen Betrieben bietet die IHK ihre volle Unterstützung an. Mit Informationen und Beratungen sollen die Unternehmen durch die schwierigen Zeiten begleitet werden. Aus diesem Grunde sollten sich die betroffenen Unternehmen so schnell wie möglich bei ihrer IHK melden. Im Bereich der IHK Neubrandenburg sind 110 maritime Dienstleister und Zulieferer tätig.