Übergabe des Zuwendungsbescheides an die MVVG zur Neuanschaffung von 12 Standardbussen

Übergabe des Zuwendungsbescheides an die MVVG zur Neuanschaffung von 12 Standardbussen

Kai Seiferth, 1. Stellvertretender Landrat übergab am 27. Juli 2021 gemeinsam mit Dirk Rautmann, Amtsleiter Zentrale Dienste / Schulverwaltungsamt, einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 1,2 Mio. Euro an den Geschäftsführer der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft mbH (MVVG), Torsten Grahn. Das kommunale Verkehrsunternehmen wird knapp eine Million Euro dazu geben und schafft damit zwölf moderne Busse an. Die neuen Busse werden alle über einen Abbiegeassistenten und die höchste Abgasnorm verfügen.

Digitaler Mängelmelder Klarschiff.MV auch in MSE gestartet

Digitaler Mängelmelder Klarschiff.MV auch in MSE gestartet

Seit dem 26.07.2021 können EinwohnerInnen in den Ämtern Röbel-Müritz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte), Recknitz-Trebeltal (Landkreis Vorpommern-Rügen) und Krakow am See (Landkreis Rostock) rund um die Uhr und online ihrer Amtsverwaltung Probleme und Ideen zur Verbesserung ihres Lebensumfelds melden. In allen drei Ämtern ist der Mängelmelder „Klarschiff.MV“ an den Start gegangen. Diese digitale Plattform, eine IT-Lösung des Landes, wurde mit Unterstützung von Digitalisierungs- und Landwirtschaftsministerium für die jeweiligen Verwaltungen adaptiert.

Digitrans: 6.000 Euro für Analysesystem Apotec in Neubrandenburg

Digitrans: 6.000 Euro für Analysesystem Apotec in Neubrandenburg

Die Scheele-Apotheke in Neubrandenburg erhält vom Ministerium für Digitalisierung MV einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 6.000 Euro für die Anschaffung eines Nahinfrarotsystems. Die Mittel stammen aus dem Landesprogramm zur Förderung der digitalen Transformation in Unternehmen, kurz „Digitrans“. Die Gesamtkosten liegen bei rund 11.000 Euro.

Digitrans: Bootszulieferer in Malchow erhält 39.000 Euro für neue Software

Digitrans: Bootszulieferer in Malchow erhält 39.000 Euro für neue Software

Der Bootsbauzulieferer AR-Sail GmbH mit Sitz in Malchow erhält vom Digitalisierungsministerium einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 39.000 Euro. Damit sollen Arbeitszeiterfassung, Lagerwirtschaft und Logistik digitalisiert sowie das bestehende Ressourcenplanungssystem ausgebaut werden. Die Mittel stammen aus dem Landesprogramm zur Förderung der digitalen Transformation in Unternehmen, kurz „Digitrans“. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 79.000 Euro.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit wird mit 73,5 Millionen Euro für MV fortgeführt

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit wird mit 73,5 Millionen Euro für MV fortgeführt

MV stehen für das Programm Interreg A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen (Wojewodschaft Westpom-mern) sowie das Programm Südliche Ostsee (Mecklenburg-Vorpommern, Polen, Schweden, Dänemark, Litauen) insge-samt 73,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für die Jahre 2021 bis 2027 zur Verfügung – knapp 500.000 Euro mehr als in der vorherigen Förderperiode.