Bis 15. Oktober 2021 verlängert: Förderung von Citymanagement-Maßnahmen

Bis 15. Oktober 2021 verlängert: Förderung von Citymanagement-Maßnahmen

Für das Sofortprogramm der Landesregierung zur Revitalisierung der Innenstädte in Mecklenburg-Vorpommern wird die Frist bis zum 15. Oktober 2021 verlängert. Projekte können weiter beim Wirtschaftsministerium eingereicht werden. „Die Nachfrage ist hoch. Knapp 30 Gemeinden wollen einen Antrag stellen. Ziel ist es, mit dem Programm den Einzelhandel im ortsnahen Umfeld durch verschiedene Maßnahmen zu stabilisieren. Es soll ein innerstädtischer Erlebnisraum entstehen können, der auch Besucher und Touristen einlädt. Dafür müssen neben den Wertschöpfungsketten durch Stabilisierung des Einzelhandels und der Dienstleistungen auch Angebote der Gastronomie gestärkt werden. die Umsetzung erfolgt durch Citymangement-Maßnahmen“, sagte MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe.

Erste Bilanz der Modernisierungsförderung für Beherbergungsbetriebe

Erste Bilanz der Modernisierungsförderung für Beherbergungsbetriebe

Im Rahmen eines Vor-Ort-Besuches im Hotel Seeschloss in Sellin auf der Insel Rügen hat MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe gemeinsam mit dem DEHOGA-MV am 20.09.2021 eine erste Bilanz der Modernisierungsförderung für Beherbergungsbetriebe gezogen: Bis zum 10.09.2021 wurden 97 Anträge mit ca. 28,3 Millionen Euro bewilligt. Weitere 121 Anträge mit 34 Millionen Euro an Zuschüssen sind in Bearbeitung. Die Antragstellung ist noch bis zum 30. September 2021 möglich.

30. September 2021: Traditionelle Ausbildungsmesse JobFit in Malchin

Am 30. September 2021 präsentieren Unternehmen, Hochschulen und Universitäten im Rahmen der Ausbildungsmesse JobFit den SchülerInnen in der Mecklenburgischen Schweiz wieder ihre Ausbildungs- und Studienangebote. Veranstaltungsort sind die Sporthalle und die Aula des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums Müritz, Außenstelle Malchin.

Bund verlängert coronabedingte Überbrückungshilfen

Bund verlängert coronabedingte Überbrückungshilfen

Die Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfe III Plus über den 30. September 2021 hinaus bis zum 31. Dezember 2021. Dabei werden nach Angaben des Bundes die Förderbedingungen der Überbrückungshilfe III Plus weitgehend beibehalten. Ebenfalls verlängert wird die Neustarthilfe Plus, mit der von Corona-bedingten Umsatzeinbrüchen betroffene Soloselbstständige unterstützt werden. Die bis Jahresende verlängerte Überbrückungshilfe III Plus ist inhaltlich weitgehend deckungsgleich mit der Überbrückungshilfe III Plus für die Monate Juli, August und September. Auch in der verlängerten Überbrückungshilfe III Plus sind Unternehmen mit einem Corona-bedingten Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent antragsberechtigt. Die Antragstellung erfolgt auch für die verlängerte Überbrückungshilfe III Plus durch prüfende Dritte. Verlängert wird auch die Neustarthilfe Plus für Soloselbständige. Für den Zeitraum Oktober 2021 bis Dezember 2021 können Soloselbstständige, deren Umsatz durch Corona weiter eingeschränkt ist, damit zusätzlich bis zu 4.500 Euro Unterstützung erhalten.

Bis 30.September 2021: Antragstellung Sofortprogramm „Re-Start Le-bendige Innenstädte M-V“

Bis 30.September 2021: Antragstellung Sofortprogramm „Re-Start Le-bendige Innenstädte M-V“

Für das Sofortprogramm der Landesregierung zur Revitalisierung der Innenstädte in Mecklenburg-Vorpommern können ab sofort bis 30. September 2021 Projekte über die zuständigen Regionalbeiräte beim Wirtschaftsministerium MV eingereicht werden.