Arbeitsmarkt November 2020 Corona-Pandemie stellt Wirtschaft weiter vor große Herausforderungen

Arbeitsmarkt November 2020 Corona-Pandemie stellt Wirtschaft weiter vor große Herausforderungen

Die Zahl der Arbeitslosen liegt nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern im Vergleich zum November des Vorjahres um 6.900 (12,6 Prozent) über dem Vorjahreswert. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 7,5 Prozent (November 2019: 6,7 Prozent); insgesamt sind 62.000 Menschen arbeitslos. „Der Arbeitsmarkt ist mächtig in Bewegung. Die Novemberzahlen verdeutlichen einmal mehr, wie stark auch die Wirtschaft von der Corona-Pandemie betroffen ist. Mehr Menschen suchen einen Job. Oberstes Ziel muss es sein, die Beschäftigten in Arbeit zu halten. Die Kurzarbeit ist ein hierfür absolut notwendiges Instrument“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe. Im Vergleich zum Vormonat Oktober ist die Zahl der Arbeitslosen um 650 Menschen gestiegen (+1,1 Prozent).

„Digitrans“: Warener Unternehmen mit 9.420 Euro gefördert

„Digitrans“: Warener Unternehmen mit 9.420 Euro gefördert

Knapp 60.000 Euro aus dem Landesprogramm zur Förderung der digitalen Transformation in Unternehmen, kurz Digitrans, sind letzten Monat an sieben Unternehmen in MV ausgezahlt worden.
Aus der Mecklenburgischen Seenplatte ist das Unternehmen Rico Weber Watercool in Waren (Müritz) darunter, das Kühlsysteme für elektronische Bauteile herstellt. Das Unternehmen erhielt einen Zuschuss von 9.420 Euro zur Realisierung einer Kombination aus Webshop, Warenwirtschaftssystem und mobiler Lagerverwaltung sowie digitaler Lösungen beim Versand.