Nach langer, virtueller Durststrecke konnte am 29. Juli 2021 endlich der 15. Stammtisch für Rückkehrer und Zugezogene des Welcome Center Mecklenburgische Seenplatte über die Bühne gehen – real, live und in Farbe. In der alten Tuchmacherstadt Malchow. Was 21 Teilnehmer begeistert wahrnahmen – der älteste 88 Jahre, der jüngste 5 Jahre alt, weiteste Herkunft Namibia, dichteste Malchow.

Und alle haben es sichtlich genossen, sich endlich wieder von Angesicht zu Angesicht gegenüber zu sitzen und den interessanten Geschichten zu lauschen. Geschichten über die 13-jährige Tochter einer Teilnehmerin, die mit Ihrer Überzeugungskraft zum Umzug von Düsseldorf nach Malchow führte oder über eine in Namibia geborene und aufgewachsene junge Frau, die sich in einen Mann aus der Seenplatte verliebte und kürzlich nach Malchow zog, um hier nach Haus, Hof und neuer Heimat zu suchen.

„Das Leben ist so schön, da sollte man auch jeden Tag nutzen, denn man wird nur einmal geboren“, wahre Worte des ältesten Stammtischgastes. Was Malchows Bürgermeister Renè Putzar nutzte und den Neu-Malchowern einen spannenden Einblick in die Vergangenheit und einen Ausblick auf die Zukunft der Stadt Malchow gab, vom neuen Strandbad schwärmte und touristische Planungen bekannt gab. Passend zum stillschweigenden Motto des Abends in der „Alten Tuchmacherstadt“ – „Wann, wenn nicht jetzt!“ Warum nicht jetzt das Leben ändern, in die Heimat zurückkehren oder den Schritt des Neuanfangs wagen.“

Wer sich mit diesem Gedanken trägt oder diesen schon umgesetzt hat, ist herzlich eingeladen zum nächsten Neubürger-Stammtisch am 19. August 2021 um 17 Uhr in der Sommerresidenz derer von Mecklenburg-Strelitz, auf die Schlossinsel Mirow.

Anmeldung: https://lets-meet.org/reg/41f3299f6d1795db41

www.welcome-mse.de