Am 03. September 2021 besucht Agrar- und Umweltminister Dr. Till Backhaus gemeinsam mit dem Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Jochen Flasbarth, ab 10 Uhr eine 10 Hektar große Versuchsfläche bei Neukalen, um sich über die hierzulande betriebene und bundesweit anerkannte Moorforschung zu informieren. Anlass ist der öffentliche Feldtag „Paludikultur in der Praxis“. Er ist eine gemeinsame Veranstaltung der Projekte Paludi-PRIMA, MoKli und PRINCESS und wird vom Greifswald Moor Centrum in Zusammenarbeit mit der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei MV organisiert.

Staatssekretär Flasbarth wird vor dem offiziellen Beginn Förderbescheide für ein umfangreiches Pilotvorhaben zur Paludikultur in MV übergeben. Zuwendungsempfänger sind die Universität Greifswald und die Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern, an die der Hauptteil der Förderung geht.

Zwischen 11 und 15 Uhr können auch BesucherInnen die Moorforschung hautnah erleben. Wissenschaftler und Kooperationspartner des Greifswald Moor Centrum informieren über Erfahrungen und Untersuchungen zu Einrichtung der Fläche, Anbau von Rohrkolben, Wassermanagement, Ernte und Verwertung der Biomasse sowie zur Bedeutung nasser Moore für das Klima und die Biodiversität. Als „rollende Ausstellung“ zeigt ein Paludi-Tiny House, wie Rohstoffe aus Paludikultur als ökologische Baumaterialien genutzt werden können.

Neben Dr. Till Backhaus und Staatssekretär Flasbarth wird Dr. Arif Havas Oegroseno, Botschafter Indonesiens in Deutschland, den Feldtag besuchen. Ihn interessiert die hiesige Expertise zu Mooren und der Austausch zu Erfahrungen im südostasiatischen Inselstaat, wo entwässerte Moore Brände, Bodensackung und Landverlust verursachen, jedoch auch Wiedervernässung und Paludikultur umgesetzt werden.

Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind empfohlen. Startpunkt mit Parkmöglichkeit ist am alten Bahnhof Lelkendorf (K50, halbe Strecke zwischen Neukalen und Lelkendorf). Von dort sind es ca. 1,2 km Fußweg zur Versuchsfläche.

Lageplan und Übersicht der Feldtag-Stationen

PM/LM